Schriften und Bücher
 

Vom Rundfunkgerätewerk zum Fernsehgerätewerk

2013 erschienen

Vom Rundfunkgeräte- zum Fernsehgerätewerk

Die Geschichte in Stassfurt von 1945-1996

Artymiak, Dieter

Die Chronik des Fernsehgerätewerks Stassfurts und die Wandlung vom Rundfunkgerätehersteller zum Fernsehgerätewerk bis in die Neuzeit.

‚ā¨ 24,90 (zzgl. Versand)

Das Buch ist k√§uflich erh√§ltlich im B√ľro des Vereins der Freunde der Sta√üfurter Rundfunk- und Fernsehtechnik e.V.:
39418 Staßfurt, Löderburger Str. 94
Montag bis Donnerstag von 8:00-14:00 Uhr
Freitag von 08:00-12:00 Uhr

oder per Bestellung via Mail: info@rft-verein-stassfurt.de
Fax: 03925-930 222
Telefon: 03925-29 92 80

Die Versandkosten bei Postversand betragen 4,20 ‚ā¨,
bei Abnahme mehrerer Exemplare 6,90 ‚ā¨.
Nach eingehender Bestellung wird die Bankverbindung des Vereins mitgeteilt.
Bei Zahlungseingang erfolgt die Lieferung in wenigen Tagen.

Der Weg zum Ziel

2012 erschienen

Der Weg zum Ziel

Die Funkmesstechnik der Marine-Flak

Günter, Max

Funk Verlag Bernhard Hein, 2012. 68 Seiten, zahlreiche, bisher nie veröffentlichte Privatfotos, Paperback 

Die Geschichte des Ausbilders und Bedieners Max Günter an einem der größten Geheimnisse der Waffentechnik des II. Weltkrieges - dem Funkmessgerät 39 T/D.

€ 12,50

info@funkverlag.de

Funk Verlag Bernhard Hein e.K.
Kühnauer Str. 69
06846 Dessau
Tel. 0340-5412210
Fax 0340-5412217
www.funkverlag.de


Außensteuerröhren

2012 erschienen

Außensteuerröhren

Ein historisches Röhren-Funktionsprinzip

Ing. Gerhard Eisenbarth

Unser GFGF-Mitglied Gerhard Eisenbarth, Ing. für Nachrichtentechnik beschreibt den interessanten Entwicklungsweg der facettenreichen Technik der Außensteuerröhren von Anfang 1904 bis 1934.
Es werden die Möglichkeiten der Elektronensteuerung von außerhalb der Röhren mit Hilfe von Magnetfeldern (Spule) und elektrischen Feldern (Kondensator) aufgezeigt.
Der Autor erläutert mit Patenten und Produkt-Beispielen, wie diese Technik von Erfindern und Entwicklern gestaltet wurde, die Vor- und Nachteile dieser Technik und nicht zuletzt auch die Hoffnungen, die mit dieser Technik verbunden waren.
Die Arbeiten u.a. von C. Hewitt, F.K. Vreeland. L. de Forest, H.D. Arnold, H.J. Round, J. Slepian, R.H. Goddard, O. von Bronk, G, Jobst, J. Richter, W. Wehnert und die Produkte u.a.  Mercury Arc Relay, Vacuum Valve Detector, Moorhead Tube, Tigermann, Delta Midget, Welsh Peanut, C-100 und Arcotrons werden behandelt.
Das Titelbild zeigt die Welsh Peanut Tube Type W.T. 501.

€ 16,–

info@funkverlag.de

Funk Verlag Bernhard Hein e.K.
Kühnauer Str. 69
06846 Dessau
Tel. 0340-5412210
Fax 0340-5412217
www.funkverlag.de


Röhrenhistorie

Der österreichische Beitrag zur technischen Entwicklung und industriellen Produktion der Rundfunkröhre

Dr. Thomas Lebeth

Dieses Werk ist aus der Dissertation von Herrn Dr. Lebeth entstanden und zeigt viele neue Fakten aus der Röhrenentwicklung und -fertigung in Österreich von den ersten Anfängen bis zum Zweiten Weltkrieg in detaillierter Weise. Es werden verschiedene Firmenchroniken, z.B. von Schrack, Kremenezky und Ostar erstmals veröffentlicht. Die Einflussnahme der großen Konzerne Telefunken, Philips und Tungsram wird dargestellt. Ausserdem werden wichtige österreichische Patente erläutert. Ein sehr interessantes Buch für Röhrenhistoriker. (H.-T. Schmidt)

Ausgezeichnet von der

€ 25,–

Bestellungen bitte an den

Trauner Verlag

oder jede andere gute Buchhandlung.

1. Auflage 2011
212 Seiten, 17 × 24 cm, broschiert,

ISBN 978-3-85499-832-7

TRAUNER Verlag + Buchservice GmbH
Köglstraße 14, 4020 Linz
Österreich/Austria
Tel.: +43 732 77 82 41-0
Fax: +43 732 77 82 41-400
office@trauner.at


Röhrenhistorie

Morgen möchte ich wieder 100 herrliche Sachen ausrechnen.
Iris Runge bei Osram und Telefunken

Dr. habil. Renate Tobies

Frau Dr. Tobies, Gastprofessorin an der Uni Jena, ist Expertin für Mathematikgeschichte. In diesem vorbildlichen, wissenschaftlichen und doch gut lesbaren Buch befasst Sie sich mit der Biografie von Iris Runge, die als Mathematikerin zuerst zu Osram und dann zu Telefunken kam, und dort erstmals statistische und mathematische Methoden einführte. Dazu konnte sich diese bemerkenswerte Persönlichkeit in einer (fast) reinen Männerwelt durchsetzen und Fertigungsverfahren optimieren und völlig neuartige Berechnungen durchführen, die zu grundlegenden und besseren Ergebnissen führten. Durch umfangreiche Quellen bekommt der Leser einen tiefen Einblick in die Fertigungsmethoden, den schnellen technischen Wandel jener Zeit, sowie die Persönlichkeit dieser bedeutenden Mathematikerin. (H.-T. Schmidt)

Ausgezeichnet von der

€ 72,–

Bestellungen bitte an den

Franz Steiner Verlag

oder jede andere gute Buchhandlung

1. Auflage 2010.
412 S., 21 s/w Abb., 13 s/w Tab.
Dokumentenanhang sowie 52 Abb. auf 16 Taf., gebunden
ISBN 978-3-515-09638-6

Franz Steiner Verlag
Birkenwaldstr. 44
70191 Stuttgart
Telefon: 0711 / 25 82-0
Fax: 0711 / 25 82-390
E-Mail: service@steiner-verlag.de


Röhrenhistorie

Massenproduktion im globalen Kartell

Glühlampen, Radioröhren und die Rationalisierung der Elektroindustrie bis 1945.
Aachener Beiträge zur Wissenschafts- und Technikgeschichte des 20. Jahrhunderts, Band 4)

Günther Luxbacher

GNT-Vlg; Auflage: 1 (Juli 2003), 490 Seiten, zahlr. Abb., Paperback

Herr Luxbacher zeigt erstmals in diesem hevorragend recherchierten Buch die Entwicklung und Organisation der Glühlampenfabriken bis hin zu den Kartellen von 1880 bis Mitte der 40er Jahre. Da die Glühlampenfabriken auch die Keimzellen für die späteren Röhrenfabriken bildeten, wird auch auf die Radioröhrenproduktion eingegangen. Dicht gepackt kann man hier viele Informationen aus der Glühlampen- und Röhrenfertigung bekommen. Interessant ist es, hier die Entwicklung von der Einzel- zur Serienfertigung und dann zur Massenproduktion in riesigen Konzernen zu verfolgen. (H.-T. Schmidt)

Ausgezeichnet von der

€ 44,–

Das Buch ist in jeder guten Buchhandlung unter Angabe der ISBN-Nummer:
ISBN 978-3-928186-68-1
bestellbar.


Funke W19

Broschiert, 82 Seiten, 51 Abb. s/w

Das Funke-Röhrenmessgerät W 19

Die Funke Röhrenmessgeräte sind wohl die in Deutschland am weitesten verbreiteten Röhrenprüfgeräte. In den 30er bis 70er Jahren fehlten sie kaum in einer Radiowerkstatt. Auch verwendete die Reichswehr und später die Bundeswehr Funke Röhrenprüfgeräte in großen Stückzahlen.

ISBN 3-936012-04-0
Schriftenreihe zur Funkgeschichte Band 14: Karl-Friedrich Müller, Das Funke-Röhrenmessgerät W 19 und seine Prüfkarten in einem elektronischen Karteikasten

€ 25,–

Vorzugspreis für Mitglieder € 17,50

Bestellungen mit Angabe der GFGF-Mitgliedsnummer bitte nur noch an:

info@funkverlag.de

Funk Verlag Bernhard Hein e.K.
Kühnauer Str. 69
06846 Dessau
Tel. 0340-5412210
Fax 0340-5412217
www.funkverlag.de



DIN A5, 103 Seiten, s/w, ca. 70 Schaltbilder

Eine kurze Geschichte der
Funknachrichtenempfänger in
Funktionsplänen 1929-1983

Bergmann, Rockschies, Spanknebel

Diese Buch gibt anhand übersichtlicher Funktionspläne einen Einblick in den langen technischen Entwicklungsweg der Funknachrichtenempfänger sowie den Amateurfunkdienst über den Zeitraum 1929 bis 1983 hinweg, also vom Zeitalter der Röhrentechnik bis zur ersten gesicherten Bewährungsphase der Halbleitertechnik.

€ 15,–

Vorzugspreis für Mitglieder € 7,50

Bestellungen mit Angabe der GFGF-Mitgliedsnummer bitte nur noch an:

info@funkverlag.de

Funk Verlag Bernhard Hein e.K.
Kühnauer Str. 69
06846 Dessau
Tel. 0340-5412210
Fax 0340-5412217
www.funkverlag.de


Broschiert, 528 Seiten, 150 Lagepläne und 250 Tabellen, Format A4

Handbuch der Funksendeanlagen

Möller,

Dieses Handbuch wurde Anfang 1945 als geheimes Dienstwerk der Deutschen Reichspost herausgegeben. Es enthält alle wichtigen Daten zu den Ämtern und Dienststellen im „Großdeutschen Reich“. Damit ist es das umfangreichste Werk zu den technischen und betrieblichen Daten dieser Dienststellen der Reichspost.
Der Autor hat in mühevoller Kleinarbeit dieses Handbuch rekonstruiert, es um ein zeitgenössisches "Verzeichnis der Rundfunksender des Großdeutschen Reiches" ergänzt und mit einer sachkundigen Einleitung, Anmerkungen und Registern versehen.

€ 30,–


Broschiert, 2. Auflage 2002, 242 Seiten, 188 Abb.

 

SABA

Menzel,

Das Buch soll in erster Linie dem funkhistorisch interessierten Sammler helfen, einen Überblick über das Produktionsprogramm der Firma SABA zu bekommen und die Möglichkeit bieten, anhand der Abbildungen und Beschreibungen Geräte zu identifizieren. Akribisch wurden die Daten der gesamten Produktlinie zusammengetragen, darunter über 100 Detailaufnahmen von Geräten.

Vorzugspreis für Mitglieder € 17,50

Bestellungen mit Angabe der GFGF-Mitgliedsnummer bitte nur noch an:

info@funkverlag.de

Funk Verlag Bernhard Hein e.K.
Kühnauer Str. 69
06846 Dessau
Tel. 0340-5412210
Fax 0340-5412217
www.funkverlag.de


Broschiert, 197 Seiten, Format A4, zahlr. historische Abbbildungen

- Neuauflage erscheint bald -

Rundfunksender auf Rädern

Möller,

Den ersten fahrbaren Rundfunksender erprobte die Deutsche Reichspost im Jahr 1934. Ursprünglich als Aushilfssender für stationäre Anlagen gedacht, entdeckten schon bald die Wehrmacht und das Propagandaministerium die besonderen Potenzen der fahrbaren Rundfunksender für ihre Zwecke. Ein weiteres Jahrzehnt späer standen sie alle unter oft abenteuerlichen Umständen im Kriegseinsatz. Bis zum Kriegsende unterlagen sie der Geheimhaltung, später wurden sie einfach vergessen.

Vorzugspreis für Mitglieder € 17,70

Bestellungen mit Angabe der GFGF-Mitgliedsnummer bitte nur noch an:

info@funkverlag.de

Funk Verlag Bernhard Hein e.K.
Kühnauer Str. 69
06846 Dessau
Tel. 0340-5412210
Fax 0340-5412217
www.funkverlag.de



Radio-Chronik

von Günter F. Abele

Vier Jahre sind vergangen seit dem Erscheinen der letzten drei Bände „Historische Radios – Eine Chronik in Wort und Bild“. Vier Jahre, in denen die Radiohistoriker nicht müde wurden, weitere Details der Radiogeschichte aufzuspüren – auch nach den Schicksalen kleiner, oft unbedeutender und fast vergessener Gerätehersteller zu forschen. Vordringlich bezogen sich die Recherchen auf die entbehrungsreichen Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg.

Die Geschichten derjenigen Gerätehersteller, die schon in den fünf Bänden „Historische Radios“ enthalten sind, wurden in diesem Buch nicht nochmals aufgezeichnet (das hätte den Umfang gesprengt). Ansonsten aber bietet dieser "Nachkriegsband" einen vollständigen Einblick in die Radiolandschaft von 1945 bis zum Ende der deutschen Heimgeräteproduktion.

€ 69,–

Vorzugspreis für Mitglieder € 62,–, Mitglieder bestellen bitte direkt beim Autor !

Bezugsquelle: Füsslin Verlag, Stubaier Str. 20, 70327 Stuttgart, Tel 0711-339900, Fax 0711-339903

Weitere Infos auch hier: www.historische-radios.info


Historische Radios

5 Bände; Eine Chronik in Wort und Bild

Günter F. Abele

"Historische Radios – Eine Chronik in Wort und Bild“ ist eine detaillierte und gleichzeitig liebevolle Hommage an die deutsche Radioindustrie. Der interessierte Leser kann sich einen umfassenden Eindruck über die einstige Radio-Vielfalt verschaffen. Das fünfbändige Gesamtwerk enthält kommentierte Abbildungen von rund 1.500 Geräten, ausführliche Firmen- und Geräteverzeichnisse uvm. auf insgesamt 1.170 Seiten. Aktuelle Marktpreise unterstützen den Sammler bei der Bewertung historischer Radioapparate.

€ 99,– Bände 1+2

€ 149,– Bände 3–5

Vorzugspreis für Mitglieder € 137,– Bände 3-5

Bezugsquelle : Füsslin Verlag, Stubaier Str. 20, 70327 Stuttgart, Tel. 0711-339900, Fax 0711-339903

Weitere Infos auch hier: www.historische-radios.info


Gebunden, 456 Seiten, A4, 900 Abb.

Radios von gestern

Ernst Erb

Mit dem Buch „Radios von gestern“ hat der Unternehmer, Sammler und Restaurator Ernst Erb das erste umfassende Standardwerk über Röhrenradios, deren Entwicklung, Geschichte, Technik und Restauration verfasst. „Radios von gestern“ vermittelt Technikgeschichte pur. Es liefert in konzentrierter Form die notwendigen Informationen und Daten, die ein Sammler und Bewahrer von alten Rundfunkgeräten benötigt.

weitere Informationen im Buchhandel


Band 1, 400 Seiten, A4, ca. 1300 Abb.

Radio-Katalog

Radiogeschichte als Spiegel der Gesellschaft

Ernst Erb

Mit großer Akribie hat Ernst Erb in siebenjähriger Sisyphusarbeit die Kataloge und Prospekte der 32 großen Firmen durchgearbeitet, die in jener Zeit in Deutschland an der Weiterentwicklung der elektronischen Massenkommunikation mitwirkten. In alphabetischer Reihenfolge – von AEG bis WEGA reicht die Reihe der Firmen, deren Geschichte der Autor anreißt und deren Erzeugnisse er genau auflistet – häufig sogar mit Sammlerpreisen.

weitere Informationen im Buchhandel


21 × 27 cm, gebunden, 275 Seiten, 200 Bilder, Farbdruck

Dieses Buch ist auch in niederländischer Sprache erschienen.

Das Rundfunkgerät im Zweiten Weltkrieg in den Niederlanden

Gidi Verheijen

Das Buch befasst sich mit den Machenschaften der deutschen Besatzung in den Niederlanden, die fast eine Million Rundfunkgeräte beschlagnahmte und ins „Altreich“ verbrachte. Beschrieben ist auch, wie im Rahmen der „Ostspende“ Geräte von Radiohändlern und der Radio-Industrie aus den besetzten westlichen Gebieten eingesammelt und zur Ostfront abtransportiert wurden.
Das Buch enthält zahlreiche Daten und Dokumente über den Umgang mit dem besetzten Volk, der Politik hinsichtlich der Sender, genaue Daten zur Beschlagnahme (Marken und Typen) und dem Verbringen der Geräte nach Deutschland.
Die Recherche seitens des Autors erfolgte in über 1000 holländischen Archiven und im Bundesarchiv in Berlin.

€ 24,95    (Porto € 4,50 für Versand innerhalb Deutschland)

Bestellungen nur an: gverhe@planet.nl

E.J.M. Verheijen, Havenweg 74, 6122 EK  Buchten (Niederlande)
Tel. 0031-464851847


HTS. 21. Mai 2012