Das GFGF-Forum
Das Forum der GFGF für Freunde der Funkgeschichte

Startseite » Röhrenradios und andere alte Empfänger » Audiotechnik, Phono- und Bandgeräte » Tonbandgerät BG20 "Smaragd" (Problem mit Tonkopf)
Tonbandgerät BG20 "Smaragd" [Beitrag #11179] So, 16 April 2017 10:15 Zum nächsten Beitrag gehen
Hörer ist gerade offline  Hörer
Beiträge: 65
Registriert: August 2014
Ort: Frankfurt am Main
Guten Tag,

ich habe ein Tonbandgerät"Smaragd BG20" ohne Strich- Nummer dahinter, vom Messgerätewerk Zwönitz (DDR), Erste Ausführung mit nur 19cm/s, ohne Banduhr, schokoladenbraune Bakelit- Frontplatte, bekommen. Im Wiedergabebetrieb brummt das Gerät stark, die Musik vom Band ist nur ganz schwach im Hintergrund zu hören.
Aus dem großen A/W- Ringkerntonkopf im Mumetall- Gehäuse kommen drei Doppelleitungen: rot-braun, rot-blau, schwarz-gelb, die an eine neben dem Tonkopf befindliche Lötösenleiste gehen. Im Wiedergabebetrieb ertönt im Lautsprecher ein starkes Brummen, wenn man sich der Lötleiste nähert. Die Stärke des Brummens ist vom Lautstärkeregler abhängig. Der Verstärker scheint somit in Ordnung zu sein, aber der Eingang hängt wohl "in der Luft". Wahrscheinlich ist die Tonkopfwickung unterbrochen.

Warum hat der Zweispur- Kombikopf so viele Anschlüsse? Eigentlich sollten 2 Drähte reichen. Sind die zwei Wicklungen getrennt herausgeführt, oder werden für Aufnahme und Wiedergabe getrennte Wicklungen eingeschaltet ?

Ich habe noch ein neueres, defektes BG20-5 als Teilespender, dessen Tonkopf allerdings nur 4 Anschlüsse hat: rot-blau und schwarz- gelb. Kann man dessen Kopf in das BG20 umsetzen ?

Mit freundlichem Gruß zum Osterfest


Ronald
Aw: Tonbandgerät BG20 "Smaragd" [Beitrag #11180 ist eine Antwort auf Beitrag #11179] So, 16 April 2017 14:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Didi ist gerade offline  Didi
Beiträge: 14
Registriert: März 2013
Ort: Thüringen
Hallo Ronald

Haben Sie die Serviceunterlage ? , wenn nicht lade ich sie auf einen Server hoch und stelle sie für einem Zeitraum zum runterladen bereit.
Normalerweise besitzt der Tonkopf 2 Wicklungen . Nebenbei ist im Schaltplan eine Drossel am Tonkopf eingezeichnet.
Über Schaltkontakte wird der Tonkopf von Wiedergabe auf Aufnahme geschaltet. Ich denke mal, daß ein Schaltkontakt nicht mehr Kontakt gibt , welcher den Tonkopf bei Wiedergabe ein Wicklungsende auf Masse schließt.
Ich würde erst mal eine optische Durchsicht machen, dann mal mit den Ohmmeter den Tonkopf durchmessen.
Auch die Anschlüsse mit Ohmmeter durchmessen , ein Kabel sollte gegen Masse bei Wiedergabestellung 0 Ohm anzeigen.

MfG. Didi

[Aktualisiert am: So, 16 April 2017 14:55]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Tonbandgerät BG20 "Smaragd" [Beitrag #11181 ist eine Antwort auf Beitrag #11180] Mo, 17 April 2017 10:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hörer ist gerade offline  Hörer
Beiträge: 65
Registriert: August 2014
Ort: Frankfurt am Main
Hallo Didi,

ich kann zwischen den Leitungen der Doppeladern des Tonkopfes Gleichstromwiderstände zwischen 5 und 45 Ohm messen- der Tonkopf ist wohl in Ordnung. Es fehlt aber der Fußpunkt gegen Masse, das sind nur Megohm- Werte.
Es gehen zwei abgeschirmte Doppelader- Paare und eine abgeschirmte Einzelader nach unten ins Gerät, die A/W- Umachaltung erfolgt wohl über Relais (man hört es klicken, wenn auf Aufnahme geschaltet wird), der Fehler liegt wohl dort unten, der Massepunkt wird evtl. über einen Relaiskontakt geschaltet. Die Elektronik des Gerätes ist noch völlig original, ich habe zur Inbetriebnahme die Netzspannung langsam hochgeregelt (die Elkos haben das verkraftet).

Haben Sie einen Schaltplan des BG20 Typ 8433.4, aus dem die Beschaltung des des Kopfes / A/W- Relais ersichtlich ist und auch die Kabelfarben eingetragen sind ?

Mit freundlichem Gruß


Ronald

Aw: Tonbandgerät BG20 "Smaragd" [Beitrag #11184 ist eine Antwort auf Beitrag #11181] Mo, 17 April 2017 14:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Didi ist gerade offline  Didi
Beiträge: 14
Registriert: März 2013
Ort: Thüringen
Hallo Ronald

Ich habe als PDF diese Anleitung .

index.php?t=getfile&id=5982&private=0

Falls Sie sie haben möchten , lade ich sie auf einen Server und stelle den Downloadlink hier rein.

MfG. Didi
  • Anhang: Smaragd.jpg
    (Größe: 18.79KB, 201 mal heruntergeladen)
Aw: Tonbandgerät BG20 "Smaragd" [Beitrag #11186 ist eine Antwort auf Beitrag #11184] Di, 18 April 2017 10:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hörer ist gerade offline  Hörer
Beiträge: 65
Registriert: August 2014
Ort: Frankfurt am Main
Hallo Didi,

ja, das PDF der Reparaturanweisung hätte ich gerne zum Download.

Ich habe inzwischen weitergesucht und nach Abnehmen des großen Abschirmkastens, unter dem sich auch die EF86 befindet, das Relais gefunden, das wohl für die Kopfumschaltung zuständig ist. Ein Kontaktfedersatz davon ist in einem weiteren Abschirmkasten aus Kupfer untergebracht, dort ist auch die starke Brummempfindlichkeit bei Wiedergabe feststellbar. Möglichwerweise sind die Kontakte oxidiert, da diese im Wiedergabebetrieb vom Tonkopf her nur Mikroampere führen dürften und im Betrib nicht "freigebrannt" werden. Ich werde probieren, die Kontakte mit einem Lederlappen oder einem Streifen Hartpappe blank zu putzen.

Die Aufnahmefunktion des Gerätes ist übrigens einwandfrei, wie das Abhören des Bandes auf einem anderen Gerät ergab.

Mit freundlichem Gruß


Ronald
Aw: Tonbandgerät BG20 "Smaragd" [Beitrag #11187 ist eine Antwort auf Beitrag #11186] Di, 18 April 2017 13:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Didi ist gerade offline  Didi
Beiträge: 14
Registriert: März 2013
Ort: Thüringen
Hallo Ronald

Hier können Sie die Unterlage runterladen.
https://www.zeta-uploader.com/de/509061229

Wenn die Aufnahmen in Ordnung sind , vermute ich ebenfalls ,daß ein Umschaltkontakt nicht richtig schließt.

MfG. Didi
Aw: Tonbandgerät BG20 "Smaragd" [Beitrag #11193 ist eine Antwort auf Beitrag #11187] Mi, 19 April 2017 19:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hörer ist gerade offline  Hörer
Beiträge: 65
Registriert: August 2014
Ort: Frankfurt am Main
Hallo Didi,

ich habe zum ersten Mal versucht, aus diesem link herunterzuladen, aber es geht nicht- Datei nicht gefunden.

Mit freundlichem Gruß


Ronald
Aw: Tonbandgerät BG20 "Smaragd" [Beitrag #11194 ist eine Antwort auf Beitrag #11193] Mi, 19 April 2017 20:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Didi ist gerade offline  Didi
Beiträge: 14
Registriert: März 2013
Ort: Thüringen
Hallo Ronald

Die Datei lag nur für eine begrenzte Zeit auf den Server, scheinbar wurde sie vom Betreiber gelöscht . Ich habe noch Plan B (warum ich nicht früher darauf gekommen bin ist mir ein Rätsel , warscheinlich ist mein Alter daran schuld )

Hier ist Plan B
https://elektrotanya.com/rft_smaragd_bg_20_1_2_3_4_magnetofo n_1960_sm.zip/download.html

Etwas auf der Seite verweilen bis Sie unter dem Eingerahmten " Get Manual " sehen, da drauf klicken. ( Siehe Bild mit Pfeil )
index.php?t=getfile&id=5983&private=0

MfG. Didi
Aw: Tonbandgerät BG20 "Smaragd" [Beitrag #11203 ist eine Antwort auf Beitrag #11194] Sa, 22 April 2017 19:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hörer ist gerade offline  Hörer
Beiträge: 65
Registriert: August 2014
Ort: Frankfurt am Main
Hallo Didi,

ich kenne die "electrotanya" zwar auch, aber da muss man erst ein anderes Softwareprodukt herunterladen, ehe man an das RFT- handbuch kommt. Trotzdem- das Gerät funktioniert jetzt, eine mit schwarzer Gewebeisolierung ausgeführte Masseleitung vom rot- braunen Anschluss des Tonkopfes nach unten hatte keinen Massekontakt mehr. Ich habe oben einfach eine Lötöse imt einem kurzen Stück Draht angeschraubt.

Das BG20 basiert auf bekannten Vorbildern aus dem Westen. Das "Langriemenlufwerk" kam zum ersten Mal bei den Grundig "Reporter"- Geräten (Typ 300, 500 und 700) zum Einsatz (Patentanmeldung Dr. Kurt Bier, Tegernsee, für die Nürnberger Lumophon- Werke, wurde dann von Grundig fertigentwickelt). Daher kommen auc die Elektromagnet- Kupplungen unter den Spulentellern. Die relaisgesteuerte A/W- Umschaltung kommt vom Grundig- Nachfolgetyp TK819. Das Prinzip wurde auch von Philips verwendet (z:B. RK40). Der Nachteil ist allerdings, dass die zunehmende Belatung des Antriebes, wenn sich die rechte Spule füllt) durch Erhöhung des Schlupfes die Bandgeschwindigkeit absinken lässt. Nachteilig bei den alten BG20 mit einer Geschwindigkeit ist auch der geringe Umschlingungswinkel des Riemens mit der Motorwelle, das reicht oft nicht für volles Durchziehen einer Spule beim Rückspulen. Das wurde bei den späteren Versionen mit zwei Geschwindigkeiten verbessert. Ich benutze einen Riemen der Fa. Ratec Antriebstechnik, (Nylon- Gewebe- Verbundmaterial), der allerdngs an den Seiten nach einiger Zeit ausfranst.

Mit freundlichem Gruß


Ronald
Aw: Tonbandgerät BG20 "Smaragd" [Beitrag #11204 ist eine Antwort auf Beitrag #11203] Sa, 22 April 2017 23:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Didi ist gerade offline  Didi
Beiträge: 14
Registriert: März 2013
Ort: Thüringen
Hallo Ronald

Das man bei Electrotanya eine extra Software runterladen muß , ist mir neu .
Bis jetzt habe ich alle Serviceunterlagen so runtergeladen .
Ich habe noch eine andere Quelle , der Betreiber wohnt in der Nähe von mir.
Die Downloadseite ist in Ordnern und Unterordnern aufgeteilt . Für mich ist es ein
wenig kompliziert , da man dort über Zahlen und Buchstaben an den Ordnern das Gewünschte suchen muß.
http://www.radiotechnik-web.de/Schaltplaene/
Klicken Sie mal, auf das der Seite, auf das braune leere Feld , dann sehen Sie es.

MfG. Didi
Aw: Tonbandgerät BG20 "Smaragd" [Beitrag #11205 ist eine Antwort auf Beitrag #11203] So, 23 April 2017 00:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ocean-boy 204 ist gerade offline  ocean-boy 204
Beiträge: 245
Registriert: August 2012
Hörer schrieb am Sa, 22 April 2017 19:50
Hallo Didi,
ich kenne die "electrotanya" zwar auch, aber da muss man erst ein anderes Softwareprodukt herunterladen, ehe man an das RFT- handbuch kommt.
Ronald

Es werden da große Download-Buttons angezeigt, die braucht man aber nicht zu drücken.
Ist das gewünschte Manual vorhanden, dieses anklicken.
Dann erscheint unten eine Vorschau (1.Seite) und darunter in kleiner Schrift "Processing"
Wenn das in "Get Manual" gewechselt hat, anklicken.

index.php?t=getfile&id=5984&private=0

MfG
Aw: Tonbandgerät BG20 "Smaragd" [Beitrag #11208 ist eine Antwort auf Beitrag #11205] So, 23 April 2017 12:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hörer ist gerade offline  Hörer
Beiträge: 65
Registriert: August 2014
Ort: Frankfurt am Main
Hallo zusammen,

ich habe den Download (wohl von einem Microsoft Cloud- Server) geschafft- jetzt muss ich nur noch nach Wegen suchen, die datei im RAR- Format zu öffnen. Viele andere Dateien sind im gängigen ZIP- Format.

Mit freundlichem Gruß

Ronald
Aw: Tonbandgerät BG20 "Smaragd" [Beitrag #11209 ist eine Antwort auf Beitrag #11208] So, 23 April 2017 14:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Radio-aktiv ist gerade offline  Radio-aktiv
Beiträge: 100
Registriert: August 2014
Hallo Ronald,

einen RAR Entpacker installieren. Von einer vertrauenswürdigen Seite downloaden.

http://www.chip.de/downloads/RAR-Dateien-oeffnen_43280353.ht ml

http://www.computerbild.de/download/WinRAR-64-Bit-6243234.ht ml

https://www.heise.de/download/product/rarzilla-free-unrar-42 212

Grüße
KHG
Aw: Tonbandgerät BG20 "Smaragd" [Beitrag #11221 ist eine Antwort auf Beitrag #11209] Do, 27 April 2017 21:55 Zum vorherigen Beitrag gehen
Anode ist gerade offline  Anode
Beiträge: 850
Registriert: Juni 2012
Ort: Riemerling

Ich habe jetzt die ganzen Unterlagen von Elektrotanya zum BG20 in meiner Dropbox unter https://www.dropbox.com/sh/uge17dl99mazj3i/AACHUvk488MmSXcvF wgpnWfea?dl=0 freigegeben.
Das ist aber auch nicht viel mehr, wie die Schalpläne, die es auch im GFGF-Schaltplandienst gibt.

Viele Grüße

Dirk


Dirk Becker / Anode
Vorheriges Thema: Assmann Dimafon kein Ton
Nächstes Thema: Dual EDS 1000 Probleme
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Fr Jun 23 12:13:52 CEST 2017