Das GFGF-Forum
Das Forum der GFGF für Freunde der Funkgeschichte

Startseite » Magische Augen und mehr » Röhren, Transistoren und Bauelemente » BF414 - Frage an die Experten (der BF414 wird einmal als PNP und einmal als NPN-Typ beschrieben )
BF414 - Frage an die Experten [Beitrag #11422] So, 11 Juni 2017 10:35 Zum nächsten Beitrag gehen
hartmut_1 ist gerade offline  hartmut_1
Beiträge: 77
Registriert: Juni 2012
Ort: N 47° 42′ 7", E 7...

Hallo zusammen,

bei der Suche nach einem Ersatztyp bin ich auf eine Ungereimtheit gestoßen.
Der BF414 wird von Siemens und Telefunken unterschiedlich - einmal als NPN- und einmal als PNP-Typ beschrieben.
(Die Anschlußfolge - EBC/CBE - wird außerdem noch umgekehrt dargestellt...)
Ich hänge die Datenblätter mal an.
Gibt es dafür eine plausible Erklärung?

Hartmut.

[Aktualisiert am: So, 11 Juni 2017 11:01]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: BF414 - Frage an die Experten [Beitrag #11435 ist eine Antwort auf Beitrag #11422] So, 11 Juni 2017 17:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
röhrenradiofreak ist gerade offline  röhrenradiofreak
Beiträge: 205
Registriert: Februar 2013
In drei älteren Datenbüchern bzw. Vergleichtabellen, die ich besitze, ist der BF414 als pnp-Typ aufgeführt, mit der Anschlussfolge gemäß Telefunken-Datenblatt. Ich besitze auch einige BF414 von Telefunken, die, wie zu erwarten war, diesem entsprechen. Also ist dieser Transistor wirklich produziert worden.

Was es mit dem Siemens-Datenblatt auf sich hat? Keine Ahnung. Man findet im Netz viele Links darauf, bei denen es sich offensichtlich immer um das selbe Original handelt.

Lutz
Aw: BF414 - Frage an die Experten [Beitrag #11450 ist eine Antwort auf Beitrag #11435] Fr, 16 Juni 2017 10:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hartmut_1 ist gerade offline  hartmut_1
Beiträge: 77
Registriert: Juni 2012
Ort: N 47° 42′ 7", E 7...

Hallo Lutz,

Danke für Deine Bestätigung - auch mir war der BF414 als PNP geläufig - das Datenblatt von Siemens hat mich aber erheblich verunsichert...
Ich habe jetzt mal testweise einige der angeblichen NPN-BF414 bestellt, mal schauen, was da kommt.
Ob überhaupt ein Firmenstempel drauf ist?
Und - die spannendere Frage - wie kann ich testen, ob es sich wirklich um HF-Typen handelt?
Die Probe im Oszillator dürften auch stinknormale BC547 bestehen und eine Rauschfaktormessung (oder gar die Y- bzw. S-Parameter) bringe ich mit Amateurmitteln nicht zustande.
Ich weiß nicht, ob der BF414 auch diese "Schirmdiode" hat, die der Verringerung der Rückwirkungskapazität dient.
Der SF235 - auch ein Vorstufentyp für UKW - hat sie, das weiß ich und die muß sich ja auch messen lassen.
LG

Hartmut.
Aw: BF414 - Frage an die Experten [Beitrag #11451 ist eine Antwort auf Beitrag #11450] Fr, 16 Juni 2017 20:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hans_L ist gerade offline  Hans_L
Beiträge: 13
Registriert: März 2016
Ort: Hollfeld
Hallo,
ich könnte noch etwas dazu beisteuern,
Quelle: Siemens Datenbuch 1980/81

Gruß
Hans

PS hatte das Blatt "waagrecht" gedreht, wird aber im Forum wohl wieder zurück gedreht?
  • Anhang: BF414.pdf
    (Größe: 696.22KB, 47 mal heruntergeladen)


Gruß
Hans

[Aktualisiert am: Fr, 16 Juni 2017 20:33]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: BF414 - Frage an die Experten [Beitrag #11453 ist eine Antwort auf Beitrag #11451] Sa, 17 Juni 2017 14:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
röhrenradiofreak ist gerade offline  röhrenradiofreak
Beiträge: 205
Registriert: Februar 2013
Das spricht meiner Meinung nach dafür, dass das Siemens-FDatenblatt mit dem npn-Transistor falsch ist.

Lutz
Aw: BF414 - Frage an die Experten [Beitrag #11455 ist eine Antwort auf Beitrag #11453] Sa, 17 Juni 2017 20:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hartmut_1 ist gerade offline  hartmut_1
Beiträge: 77
Registriert: Juni 2012
Ort: N 47° 42′ 7", E 7...

Hallo Hans,

das ist es, wonach ich suchte - ein alternatives Dokument von Siemens, das meine Zweifel an der NPN-Version erhärtet.
Leider fand ich bisher nichts dergleichen - darum also Danke an Dich!

Dann kamen heute die angeblichen NPN-Transistoren - sie sind nicht von Siemens sondern von TFK - die Polarität zu überprüfen habe ich mir also gleich erspart...
LG

Hartmut.
Aw: BF414 - Frage an die Experten [Beitrag #11456 ist eine Antwort auf Beitrag #11455] Sa, 17 Juni 2017 23:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ocean-boy 204 ist gerade offline  ocean-boy 204
Beiträge: 248
Registriert: August 2012
hartmut_1 schrieb am Sa, 17 Juni 2017 20:00
Hallo Hans,

das ist es, wonach ich suchte - ein alternatives Dokument von Siemens, das meine Zweifel an der NPN-Version erhärtet.
Leider fand ich bisher nichts dergleichen - darum also Danke an Dich!



Das Datenblatt mit dem NPN-Transistor in Englisch wird erheblich neuer sein als das Datenbuch von 1980.
Da dürfte schon mit Vorlagen eines Textverarbeitungsprogramms gearbeitet worden sein.
Es hat dann jemand die falsche Vorlage verwendet und schon war der BF414 ein NPN-Transistor.

MfG
Aw: BF414 - Frage an die Experten [Beitrag #11457 ist eine Antwort auf Beitrag #11456] So, 18 Juni 2017 01:54 Zum vorherigen Beitrag gehen
hartmut_1 ist gerade offline  hartmut_1
Beiträge: 77
Registriert: Juni 2012
Ort: N 47° 42′ 7", E 7...

Zitat:
und schon war der BF414 ein NPN-Transistor.

Nicht nur - auch die Anschlußfolge ist falsch...
Worauf kann man sich denn überhaupt noch verlassen, wenn selbst das Internet schlampt?
Cool
LG

Hartmut.
Vorheriges Thema: Suche Datenblatt für die EDD111
Nächstes Thema: Funke W19 Prüfkarte für EMM801 gesucht
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Fr Okt 20 16:25:35 CEST 2017