Das GFGF-Forum
Das Forum der GFGF für Freunde der Funkgeschichte

Startseite » Röhrenradios und andere alte Empfänger » TV und Video » Graetz F6 (Frequenzen der Kreise und Fallen im ZF Teil gesucht)
Graetz F6 [Beitrag #13018] Di, 21 August 2018 13:53 Zum nächsten Beitrag gehen
thomas3 ist gerade offline  thomas3
Beiträge: 8
Registriert: Juni 2015
Ort: Heidelberg
Ich bin bei der Restauration meines Graetz F6 (Baujahr 1954) im ZF Teil angelangt, der offensichtlich recht verstimmt ist. Die gängigen Schaltbider für den Graetz F6 zeigen jedoch keine Information über die Frequenzen der Kreise und Fallen im ZF Teil und auch keine Hinweise zum Abgleich des ZF Teils. Hat hier jamand Unterlagen?
Aw: Graetz F6 [Beitrag #13021 ist eine Antwort auf Beitrag #13018] Mi, 22 August 2018 22:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anode ist gerade offline  Anode
Beiträge: 1002
Registriert: Juni 2012
Ort: Riemerling

Ich habe hier nur einen sehr einfachen Schaltplan aus dem Lange-Nowisch! Dort fehlen aber die Angaben zu den Filtern. Das Schaltbild bei rm.org zweigt aber schon einmal die Werte der Kapazitäten der Filter. Das sollte doch weiterhelfen?

Viele Grüße

Dirk



PS: Tolles Geräte der Graetz F6!


Dirk Becker / Anode
Aw: Graetz F6 [Beitrag #13045 ist eine Antwort auf Beitrag #13021] Di, 28 August 2018 22:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
televisor ist gerade offline  televisor
Beiträge: 38
Registriert: Mai 2014
Ort: Frankfurt
Hallo Thomas,

habe mal die Abgleichanweisung zum Graetz F6 gescannt, zusätzlich noch Lageplan und Beschreibung des HF/ZF Teils. Diese Unterlagen sind nun auch im RMorg beim Modell abrufbar. Mit den detaillierten Angaben der Frequenzen der versetzten Bifilarkreise und Fallen sollte die skizzierte Durchlasskurve einzustellen sein, soweit kein anderer Fehler vorliegt.

Viel Erfolg!

Viele Grüße
Bernhard

PS: Dirks Meinung zum F6 schliesse ich mich sofort an, ein feiner kleiner Empfänger mit interessanter Technik!


Bernhard Nagel / Televisor
Aw: Graetz F6 [Beitrag #13048 ist eine Antwort auf Beitrag #13045] Mi, 29 August 2018 09:54 Zum vorherigen Beitrag gehen
thomas3 ist gerade offline  thomas3
Beiträge: 8
Registriert: Juni 2015
Ort: Heidelberg
Hallo Bernhard,

Vielen Dank! Das ist genau die Info die ich suche. Ich wollte nicht so einfach auf Verdacht an den Kreisen/Fallen herumschrauben. Ich habe mal auf die Schnelle die Fallen für den ET und NB nachgetrimmt und siehe da, zumindest habe ich schon gleichzeitig ein brauchbares Bild und Ton (Zuvor ging nur Bild oder Ton). Ich werde in den nächsten Tagen mal einen ordentlichen Abgleich machen und an dieser Stelle berichten.

Nochmals Vielen Dank und Viele Grüße
Thomas
Vorheriges Thema: VHF & UHF Fernsehsendeantennen
Nächstes Thema: Monitor Fernseh GmbH im Elektronikmuseum Tettnang
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Mo Jun 17 00:45:18 CEST 2019