Das GFGF-Forum
Das Forum der GFGF für Freunde der Funkgeschichte

Startseite » Röhrenradios und andere alte Empfänger » Radios » Lange Neutrodyne L 19a (Erbitte Hilfe)
Lange Neutrodyne L 19a [Beitrag #13154] Mi, 10 Oktober 2018 19:24 Zum nächsten Beitrag gehen
radiofiffikus ist gerade offline  radiofiffikus
Beiträge: 75
Registriert: Oktober 2012
Liebe Sammlerfreunde,

nachdem ich aus meiner Sicht recht erfolgreich das Holzgehäuse des Neutrodyne Lange L 19a
hergerichtet habe ( Seitenteil ersetzt und die vielen Holzwurmlöcher geschlossen,sowie farblich
auch den richtigen Ton getroffen),möchte ich mich wieder dem elektrischen Teil widmen.
Dank Hans konnte ich die fehlenden Bananenbuchsen ersetzen und somit auch einige in der "Luft"
hängenden Drähte befestigen ( anschrauben ).
Aber leider sind es noch einige Drähte mehr, die den richtigen Anschluß suchen sowie auch ein
fehlender Heizregler ( 35 Ohm ) und noch ein paar kleinere Bauteile.

Ich hatte schon vor recht langer Zeit im GFGF Forum einen Aufruf gestartet zwecks Schaltung, aber
es kam damals der Hinweis von Ingo, daß spezielle Schaltungen aus den 20iger Jahren der Firma Lange
so gut wie nicht vorhanden sind.

Jetzt versuche ich es nochmal und bitte die Sammlerfreunde, welche dieses Gerät besitzen um Hilfe.

Neben der fehlenden Schaltung wären auch gute Fotos sehr hilfreich- besonders von der Unterseite ( Verdrahtungsseite ).

Auch wäre ich über Restaurationstips zu diesem Gerät sehr dankbar.

Über eine PN per Mail würde ich mich sehr freuen.

Gruß Joachim
Aw: Lange Neutrodyne L 19a [Beitrag #13155 ist eine Antwort auf Beitrag #13154] Mi, 10 Oktober 2018 22:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ocean-boy 204 ist gerade offline  ocean-boy 204
Beiträge: 300
Registriert: August 2012
Hallo Joachim,

da es nicht sicher ist, ob es Schaltung oder Vorlagen gibt, halte ich es für sinnvoll, wenn Du die vorhandene Schaltung aufnimmst und mit Bildern der Verdrahtung hier einstellst. Dann kann man durch Vergleich mit ähnlichen Geräten, auch anderer Hersteller versuchen, einen möglichen Originalzustand zu rekonstruieren.
Im RM.org ist ein Neutrodyne 18, der eine gewisse Ähnlichkeit hat, mit Angabe des Besitzers erfaßt. An diesen würde ich mich wenden bezüglich Schaltung und Bilder.

M.f.G.

[Aktualisiert am: Do, 11 Oktober 2018 00:04]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Lange Neutrodyne L 19a [Beitrag #13184 ist eine Antwort auf Beitrag #13155] Mi, 17 Oktober 2018 17:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
radiofiffikus ist gerade offline  radiofiffikus
Beiträge: 75
Registriert: Oktober 2012
Hallo Ocean-boy,

danke für Deinen Hinweis.Werde dort mal versuchen.

Mein Gedanke war es eigentlich, daß es unter unseren Sammlerfreunden ( über 2000 Mitglieder!!! )
wenigstens ein oder zwei gibt, welche sich mit diesen Geräten beschäftigt haben oder besitzen.
Vor nicht langer Zeit stand u.a. ein derartiges, sehr gut erhaltenes Gerät zur Versteigerung im Internet,
wo ich mir gedacht habe, daß es vielleicht einer von unseren Sammlern angeboten oder ersteigert hat.

Vielleicht gibt es unter unseren Sammlern einen, welcher ein derartiges Gerät in einem Museum gesehen hat
oder bei einem anderen Sammler.
Da wäre auch schon hilfreich.

Danke Joachim
Aw: Lange Neutrodyne L 19a [Beitrag #13185 ist eine Antwort auf Beitrag #13184] Mi, 17 Oktober 2018 18:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
GFGF Archiv ist gerade offline  GFGF Archiv
Beiträge: 608
Registriert: Juni 2012
Ort: 09661 Hainichen
Hallo Joachim,
im Grunde hat sich an meiner Aussage nichts geändert- bei mir ist nach wie vor nichts zum L19 zu finden. Was hier im Forum helfen würde, wäre neben der Schaltung eine Reihe von Fotos, auch wenn das Gerät nicht fertig ist. Es gab da bei Lange nicht immer einen Typnamen wie L19, sondern auch Schöpfungen wie einen Longa-Neutrodyne. Eventuell helfen Bilder, dass mehr Leute diesen Thread lesen.
Gruss Ingo
Aw: Lange Neutrodyne L 19a [Beitrag #13193 ist eine Antwort auf Beitrag #13184] Mi, 24 Oktober 2018 12:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Debo ist gerade offline  Debo
Beiträge: 21
Registriert: August 2012
Ort: Ludwigsburg
Hallo Joachim,

gewiss sind es in der GFGF ca. 2000 Mitglieder und sicher haben ein paar bestimmt dieses Modell, aber daraus gleich zu erwarten das "hier was kommt", das kann man nicht! Ich bin 52 und habe ca. 45 alte Radios. 2 Truhengeräte aus 1929/30, 3x 50er Jahre, der Rest 30er Jahre. Ich sammle vielleicht ca.25 Jahre und solche 20er Jahre Geräte fand man früher nur durch Glück und Zufall oder kostspieliger bei Sammlerbörsen und durch Kontakte. Schau doch mal die Preiseintragungen im rm.org.
Anders ist das bei Sammlern die seit 50 Jahren sammeln und angefangen haben zu einer Zeit, als kaum jemand sich für alte Gerätschaften interessierte. Diese Personenkreise sind heute 60-90 Jahre alt und die wenigsten in einem Internetforum.

Gruss
D.Boeder
Aw: Lange Neutrodyne L 19a [Beitrag #13194 ist eine Antwort auf Beitrag #13193] Do, 25 Oktober 2018 19:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
radiofiffikus ist gerade offline  radiofiffikus
Beiträge: 75
Registriert: Oktober 2012
/Forum/index.php?t=getfile&id=7561&private=0
/Forum/index.php?t=getfile&id=7563&private=0
/Forum/index.php?t=getfile&id=7564&private=0
/Forum/index.php?t=getfile&id=7565&private=0
/Forum/index.php?t=getfile&id=7566&private=0
/Forum/index.php?t=getfile&id=7567&private=0
/Forum/index.php?t=getfile&id=7568&private=0
/Forum/index.php?t=getfile&id=7569&private=0
/Forum/index.php?t=getfile&id=7570&private=0


Hallo Ingo, hallo Debo,

danke für die Tipps.

Ja, dann werde ich mal ein paar Fotos einstellen. Das erste Foto ist noch im alten Gehäusezustand, ebenso
die 4 Stck. Schwenkspulen ( muß ich noch säubern und durchmessen ).
Ansonsten habe ich viel!!!! geputzt, etliche Wattestäbchen benutzt und mit reinem Alkohol nicht gespart ( nicht
getrunken! ).
Auch konnte ich mit Hinweis von Hans ähnliche Telefonbuchsen erwerben und einbauen.

Wie aus den Fotos ersichtlich, hängen einige Drähte noch in der Luft. An zwei Stellen ( Frontplatte und Chassis )dort wo größere Löcher
sind, werden sicherlich die Heizregler ( 35 Ohm ??? )fehlen.

Wie ich auf die Bezeichnung " L 19 A " komme???

Da ich vor einiger Zeit ein ähnliches Gerät im Internet zur Versteigerung gesehen habe und dieses wohl vollständig war und die Bezeichnung
" L 19 A" trug, denke ich, das mein Gerät auch diese Bezeichnung hat.


Vielleicht hat jemand von unseren Sammlern Tipps für mich oder sogar das Gerät und kann helfen.

Danke Joachim
  • Anhang: DSC01852.JPG
    (Größe: 110.44KB, 124 mal heruntergeladen)
  • Anhang: 100_6217.jpg
    (Größe: 108.28KB, 121 mal heruntergeladen)
  • Anhang: 100_6218.jpg
    (Größe: 107.98KB, 122 mal heruntergeladen)
  • Anhang: 100_6223.jpg
    (Größe: 117.02KB, 118 mal heruntergeladen)
  • Anhang: 100_6224.jpg
    (Größe: 134.23KB, 118 mal heruntergeladen)
  • Anhang: 100_6225.jpg
    (Größe: 147.77KB, 115 mal heruntergeladen)
  • Anhang: 100_6236.jpg
    (Größe: 97.42KB, 115 mal heruntergeladen)
  • Anhang: 100_6237.jpg
    (Größe: 98.23KB, 118 mal heruntergeladen)
  • Anhang: 100_6239.jpg
    (Größe: 165.81KB, 119 mal heruntergeladen)

[Aktualisiert am: Do, 25 Oktober 2018 22:48] vom Moderator

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Lange Neutrodyne L 19a [Beitrag #13195 ist eine Antwort auf Beitrag #13194] Do, 25 Oktober 2018 23:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anode ist gerade offline  Anode
Beiträge: 969
Registriert: Juni 2012
Ort: Riemerling

Hallo zusammen,

anbei drei Seiten aus dem Radio Web-Katalog 1929.
Der Lange 19A scheint zwar recht ähnlich, aber so ganz scheint die Type nicht zu passen. Die Buchsen sind an anderen Stellen und der mittlere Knopf scheint mir auch etwas höher zu sein. Lange hat aber auch Geräte als Bausatz vertrieben. Vielleicht ist das auch ein Gerät aus dieser Serie?
Oder es könnte der Lange L19 aus dem Vorjahr sein, von dem aber auch auf rm.org kein Bild vorliegt.

Viele Grüße

Dirk


Dirk Becker / Anode
Aw: Lange Neutrodyne L 19a [Beitrag #13216 ist eine Antwort auf Beitrag #13195] Fr, 02 November 2018 10:55 Zum vorherigen Beitrag gehen
radiofiffikus ist gerade offline  radiofiffikus
Beiträge: 75
Registriert: Oktober 2012
Hallo Dirk,

danke für Deine gemailten Unterlagen. Hatte ein technisches Problem mit meinem PC
und konnte die ganze Zeit nur eingeschränkt damit arbeiten.

Ja, mein Neutrodyne hat große Ähnlichkeit mit dem L 19a, aber er ist es wohl doch nicht, denn
wenn man die drei Buchsen auf der linken Seite der Frontplatte meines Gerätes betrachtet, fehlen diese gänzlich
beim L 19a.
Ich glaube, Dirk, genau wie Du schon angedeutet hast, wird es sich um ein Bastelgerät / Bausatzgerät handeln.
Lange soll / hat wohl neben der eigentlichen Produktion auch Bausatzgeräte hergestellt.
Als Beispiel sehe ich den Netzschalter mittig Frontplatte unten. Bei allen mir bekannten Frontplatten der Neutrodynempfänger
von Lange sind ganz andere Schalter verwendet worden.
Ebenso die Knöpfe der Heizregler. In allen Abbildungen sieht man runde, kleine Knöpfe- bei meinem Gerät einen dreieckigen Knauf.
Auch die recht " primitiven " 2 Stck. Winkel zum Befestigen der Frontplatte am Chassis ( verzinkter Stahlwinkel mit Messingschrauben
befestigt ), sprechen aus meiner Sicht für ein Bastelgerät - sicherlich auf der Grundlage der " industriell??? " gefertigten Geräte von Lange.

Tja, nun ist guter Rat teuer. Schaltungen und Detailaufnahmen wird es sicherlich nicht geben. Da werde ich mich wohl an die Schaltungsaufnahme lt.
meinem Gerät machen müssen und die fehlenden Bauelemente lt. ähnlicher Geräte einfügen.

Trotzdem nochmals mein Bitte : Sollte ein Sammlerfreund z.B. die Heizregler ( lt. meinem Gerät 35 Ohm ) abgeben können, dann wäre ich sehr
interessiert- ebenso die dreieckigen Knaufe.

Danke Joachim

[Aktualisiert am: Sa, 03 November 2018 09:21]

Den Beitrag einem Moderator melden

Vorheriges Thema: Grundig Satellit 3400
Nächstes Thema: Konzertsender der GFGF e.V.
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Sa Nov 17 12:08:18 CET 2018