Das GFGF-Forum
Das Forum der GFGF für Freunde der Funkgeschichte

Startseite » Kommerzielle Geräte » Kommerzielle Geräte » Kommerzielle Geräte ? (Woher dieser Synonym ?)
icon5.gif  Kommerzielle Geräte ? [Beitrag #5280] Mo, 02 Juni 2014 16:56 Zum nächsten Beitrag gehen
Elektron ist gerade offline  Elektron
Beiträge: 238
Registriert: Oktober 2013
Ort: Sulzbach-Rosenberg
Hallo,
mal eine allgemeine Frage zu dieser Rubrik.
Da ich noch nicht all zu lang hier im Forum lese,
irritiert mich immer der Ausdruck "Kommmerzielle Geräte" und frage mich warum
damit vorrangig millitärische Technik gemeint ist ?
Kannte kommerzielle Geräte bisher nur als Begriff aus dem Endverbraucher-Bereich, also dem "normalen Kommerz".
Warum wird dieser Begriff hier im Forum verwendet ?
Danke im Vorraus für die Aufklärung.
VG
Roland


Viele Grüße
Roland Biesler
www.radiofundgrube.de
Aw: Kommerzielle Geräte ? [Beitrag #5281 ist eine Antwort auf Beitrag #5280] Mo, 02 Juni 2014 19:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
GFGF Archiv ist gerade offline  GFGF Archiv
Beiträge: 614
Registriert: Juni 2012
Ort: 09661 Hainichen
Das ist sicherlich keine korrekte Bezeichnung - sie führt aber zum sofortigen Verständnis, dass man keine Heimelektronik meint.
Dazu kommt noch die Verwendung der Militärtechnik, die häufig genug nach einiger Zeit in andere Dienste, Behörden und Firmen Eingang fand.
Mit dem normalen Kommerz im Sinne des Handels hat das nichts zu tun.

Gruss Ingo Pötschke
Aw: Kommerzielle Geräte ? [Beitrag #5283 ist eine Antwort auf Beitrag #5280] Mo, 02 Juni 2014 23:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
TR ist gerade offline  TR
Beiträge: 34
Registriert: November 2012
Ort: Goslar
Vereinfacht gesagt grenzt sich die kommerzielle Technik von der verbreiteten konsumer Technik, für Endverbraucher, ab und ist daher in der Regel hochwertiger.
Gruss, Manfred


TR
Aw: Kommerzielle Geräte ? [Beitrag #5286 ist eine Antwort auf Beitrag #5283] Di, 03 Juni 2014 02:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Radioreinhard ist gerade offline  Radioreinhard
Beiträge: 92
Registriert: März 2013
Ort: Erfurt
unter kommerzieller Technik versteht man auch Geräte, die nicht für den Heimgebrauch bestimmt waren, sondern in Betrieben oder öffentlichen Einrichtungen zum Einsatz kamen.

Schalten Sie uns bitte wieder ein, gleiche Stelle, gleiche Welle.
Aw: Kommerzielle Geräte ? [Beitrag #13453 ist eine Antwort auf Beitrag #5286] Sa, 12 Januar 2019 16:40 Zum vorherigen Beitrag gehen
mboesch ist gerade offline  mboesch
Beiträge: 4
Registriert: Januar 2017
In der Frühzeit der Funkkommunikation wurden Telegramme nicht nur über Telegraphenleitungen sondern auch über Funk versendet.
Diese drahtlose Übermittlung wurde nicht nur von militärischen Stellen genutzt, sondern auch von zivilen Anbietern und Behörden. Die zivilen Nutzer legten genau gleich wie militärische Stellen Wert auf hohe Qualität, beispielsweise für die Telegrammübermittlung ins Ausland, Pressefunk und vor allem den Seefunk.
Die notwendigen Anlagen entsprechen hohen Qualitätsansprüchen und wurden mit hohem Aufwand entwickelt und gefertigt, da Behörden und zivile Nutzer auch bereit waren, ganz andere Summen hinzulegen. So standen für einen hochwertigen Empfänger aus Telefunkens E1800er-Familie auch mal 40'000 - 60'000 DM auf dem Preisschild, ein semiprofessioneller Empfänger aus dem Amateurfunkbereich konnte da im Preisrahmen von 2000 DM liegen, und für einen Kurzwellen- Weltempfänger mochten nur die wenigsten mehr alls 500 - 100 DM liegenlassen.

only my five cents Martin
Vorheriges Thema: UKW-Sender gefällig?
Nächstes Thema: C-Stecker HF beim Telefunken ELK 639
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Mo Sep 16 06:12:18 CEST 2019