Das GFGF-Forum
Das Forum der GFGF für Freunde der Funkgeschichte

Startseite » Röhrenradios und andere alte Empfänger » Audiotechnik, Phono- und Bandgeräte » UHER CR160AV (Riemen (wieder) auflegen)
UHER CR160AV [Beitrag #14667] Mo, 04 Mai 2020 19:16 Zum nächsten Beitrag gehen
Hörer ist gerade offline  Hörer
Beiträge: 119
Registriert: August 2014
Ort: Frankfurt am Main
Hallo Tonbandfreunde,

bei einem UHER CR160AV ist der Riemen vom Motor zu den zwei (gegenläufig drehenden) Messing- Schwungrädern abgesprungen,
wohl durch eine beim schnellen Umspulen blockierende Kassette. Gerissen ist er nicht.

Wie baut man das Laufwerk aus, um den Riemen wieder aufzulegen ? Die mit rotem Sicherungslack betropften Schrauben möchte ich nicht leichtfertig herausdrehen.


Mit freundlichem Gruß

Ronald

Aw: UHER CR160AV [Beitrag #14668 ist eine Antwort auf Beitrag #14667] Mo, 04 Mai 2020 20:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ocean-boy 204 ist gerade offline  ocean-boy 204
Beiträge: 380
Registriert: August 2012
Hallo Ronald,

bei Elektro-Tanya gibt es das SM für CR-1600, vielleicht hilft das ja auch:

https:// elektrotanya.com/showresult?what=Uher&kategoria=&kat 2=all&page=2

M.f.G.
Aw: UHER CR160AV [Beitrag #14672 ist eine Antwort auf Beitrag #14667] Di, 05 Mai 2020 10:02 Zum vorherigen Beitrag gehen
TR ist gerade offline  TR
Beiträge: 37
Registriert: November 2012
Ort: Goslar
Es ist zu vermuten, dass der Antriebsriemen durch Alterung überdehnt und verhärtet ist. Er wird daher nach Montage wieder abspringen. Daher wäre eine Riemenerneuerung erforderlich. Das Laufwerk muss teilausgebaut werden. Eine Skizze vorab über den Riemenweg im Laufwerk sollte man machen. Die Neumontage erfolgt bei mir z. B. mit einem Skalenbandbesteck. (feine Stange mit Haken und Fischschwanzprofil an den Enden)
Mit Gruss, TR
Vorheriges Thema: Revox A77
Nächstes Thema: Diskussionsboard zu Eigenbauprojekten
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Di Aug 04 18:58:05 CEST 2020