Das GFGF-Forum
Das Forum der GFGF für Freunde der Funkgeschichte

Startseite » Röhrenradios und andere alte Empfänger » Radios » VE 301 - Problem (Stoff!)
VE 301 - Problem [Beitrag #14950] Fr, 31 Juli 2020 14:59 Zum nächsten Beitrag gehen
MonsieurTélévision
Beiträge: 249
Registriert: August 2012
Ort: Zuhause
Hallo!
Gibt es zufällig Nachfertigungen für die Lautsprecherbespannung des VE 301?
Vielen Dank!

Monsieur Télévision


Beam mich hoch Scotty, in Deutschland gibt es kein AM-Radio und kein 4/3 Fernsehen mehr!
Aw: VE 301 - Problem [Beitrag #14960 ist eine Antwort auf Beitrag #14950] Mi, 05 August 2020 22:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anode ist gerade offline  Anode
Beiträge: 1063
Registriert: Juni 2012
Ort: Riemerling

Ich habe bisher keine gesehen, die wirklich passen. Eigentlich sollte so etwas heute doch möglich sein?

Dirk Becker / Anode
Aw: VE 301 - Problem [Beitrag #14962 ist eine Antwort auf Beitrag #14960] Fr, 07 August 2020 17:46 Zum vorherigen Beitrag gehen
Radiofreund ist gerade offline  Radiofreund
Beiträge: 25
Registriert: Oktober 2015
Hallo,

ja, technisch gesehen ist so eine Nachfertigung gut möglich. Heute ist das sogar wieder einfacher als noch vor ein paar Jahrzehnten.
Aber:
Es muss dabei bedacht werden, dass zunächst die entsprechenden Fäden dazu vorgesponnen werden müssen - also nach dem Original, also in Faser und Färbung dem Original getreu.
In dieser Art Stoff sind einige Fadenarten und Färbungen enthalten, das macht das Ganze technisch gesehen so aufwendig.
Und dann müssen diese Fäden in einer dem Original entsprechenen Reihenfolge nach noch miteinander verwebt werden.
Das ist da im Vergleich zu Herstellung der einzelnen Garne (Fäden) noch relativ einfach.

Durch die Handwerkermärkte waren ja gerade in den letzten Jahren auch wieder viele kleinere (Hand-) Webereien und Spinnereien neu entstanden. Also Betriebe, die auch gern kleinere Mengen Garn bzw. Gewebeflächen herstellen können und wollen.
Doch trotzdem stellt sich auch für diese Betriebe die Frage nach der Nachfrage einer bestimmten Menge in einem bestimmten Zeitraum.
Kurz gesagt - das Ganze muss auch da kaufmännisch betrachtet ein Erfolg sein.

Und da sieht es offenbar gar nicht sooo toll aus.
Oder um es anders zu formulieren:
Die Nachfrage ist ingesamt betrachtet viel zu klein - und es ist immer noch sehr viel Originalmaterial erwerbbar, wodurch zumindest ein großer Teil der Nachfrage immer noch gestillt wird bzw. gestillt werden könnte. Und auf beiden Seiten (Suchende und Anbietende) ist immer noch ein moderater Preis im Gespräch.
All das kommt zusammen, also wenig Nachfrage, und noch viel Originalmaterial am Markt und ein entsprechend niedriger Preis dafür - warum sollte da so ein Stoff originalgetreu nachgefertigt werden?
Das sind meine Gedanken bzw. das ist meine Frage dazu.

Mit vielen Grüßen

Radiofreund

[Aktualisiert am: Fr, 07 August 2020 17:46]

Den Beitrag einem Moderator melden

Vorheriges Thema: Telefunken T9 Schlüssel
Nächstes Thema: Konzertsender der GFGF e.V.
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Mi Aug 12 00:15:20 CEST 2020