Das GFGF-Forum
Das Forum der GFGF für Freunde der Funkgeschichte

Startseite » Röhrenradios und andere alte Empfänger » Unbekannte Firmen und Geräte » Firma Reichtaler (Tondrahtgeräte)
Firma Reichtaler [Beitrag #15473] So, 27 Dezember 2020 13:45 Zum nächsten Beitrag gehen
Tongeschichte ist gerade offline  Tongeschichte
Beiträge: 12
Registriert: Januar 2020
Ort: Österreich
Hallo!

Weis wer etwas über die Firma Reichtaler Elektro GmbH Lindau? Erzeugte Drahtongeräte, auch für das Militär? habe einen D6B Recorder baugleich mit dem von Riefler Erworben.
Würde mich über eine Firmen Cronologie Freuen!

Danke schon mal im Voraus!

Museum für Tongeschichte Scharnstein Österreich

/Forum/index.php?t=getfile&id=9250&private=0
/Forum/index.php?t=getfile&id=9251&private=0

[Aktualisiert am: Mo, 28 Dezember 2020 10:55] vom Moderator

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Firma Reichtaler [Beitrag #15476 ist eine Antwort auf Beitrag #15473] So, 27 Dezember 2020 23:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anode ist gerade offline  Anode
Beiträge: 1131
Registriert: Juni 2012
Ort: Riemerling

Die hießen aber Reichhalter und nicht Reichtaler.
Das Drahttongerät W102 dürfte das bekannteste Gerät von Reichhalter sein und taucht auch heute noch immer mal wieder auf. Die Holzgehäuse haben teilweise einen Stempel eines Schreiners aus Dornbirn in Österreich.

Leider sind die Bilder Deines Gerätes etwas unscharf. Wie ist denn die Typenbezeichnung? Welche Röhrenstecken drinnen? Die W102 stammen meisten aus der Zeit um 1950, im Radiomuseum unter https://www.radiomuseum.org/dsp_hersteller_detail.cfm?compan y_id=4381 gibt es eine kurez Zusammenstellung von dem, was bekannt ist. Der Name Reichhalter ist in der Gegend um den Bodensee (Lindau) auch heute noch anzutreffen. Es wäre sicher mal interessant, die Nachfahren zu kontaktieren.



Dirk Becker / Anode
Aw: Firma Reichtaler [Beitrag #15477 ist eine Antwort auf Beitrag #15476] So, 27 Dezember 2020 23:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anode ist gerade offline  Anode
Beiträge: 1131
Registriert: Juni 2012
Ort: Riemerling

Ich habe dann erst später das mit dem Hinweis auf Riefler verstanden. Die Geräte kannte ich gar nicht. Nesselwang, wo die Firma Clemens Riefler war, ist ja nicht soo weit von Lindau entfernt. Ich könnte mir gut vorstellen, dass es da einen Zusammenhang gibt. Vielleicht wurde Reichhalter von Riefler gekauft, oder Mitarbeiter von Reichhalter gingen nach dem Ende der Produktion zu Riefler?

Dirk Becker / Anode
Aw: Firma Reichtaler [Beitrag #15479 ist eine Antwort auf Beitrag #15477] Mo, 28 Dezember 2020 08:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Navigator ist gerade offline  Navigator
Beiträge: 36
Registriert: Mai 2018
Im Flight-Manual der Fiat G91 habe ich eine Information bezüglich dem "Reichhalter" D-6B Sound Recorder gefunden.
Der Riefler-Recorder aus meiner Sammlung ist definitiv aus einer Fiat G91, hat aber auf dem Typenschild nur Clemens Riefler und die Versorgungsnummer stehen.
Weiterhin bin ich auf der Suche nach den Wiring-Diagrams, um den Recorder in Betrieb nehmen zu können.

Hier ist die G91-Info aus dem Flight-Manual:
/Forum/index.php?t=getfile&id=9264&private=0/Forum/index.php?t=getfile&id=9265&private=0/Forum/index.php?t=getfile&id=9262&private=0/Forum/index.php?t=getfile&id=9266&private=0/Forum/index.php?t=getfile&id=9267&private=0


Viele Grüße

Armin
Aw: Firma Reichtaler [Beitrag #15480 ist eine Antwort auf Beitrag #15477] Mo, 28 Dezember 2020 15:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Tongeschichte ist gerade offline  Tongeschichte
Beiträge: 12
Registriert: Januar 2020
Ort: Österreich
Hallo!

Ja natürlich habe ich falsch geschrieben, Reichhalter lindau ist richtig, es ist vermutlich die näche zum Fliegerhorst Lw Werft 21 gewesen das die Firma Reichhalter zum zug kam, der Herr Riefler kennt diese Firma nicht, und die Geräte wurden ja bei Ihnen Entwickelt.

Danke für den hinweis!
Lg.
Aw: Firma Reichhalter [Beitrag #15481 ist eine Antwort auf Beitrag #15479] Mo, 28 Dezember 2020 15:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Tongeschichte ist gerade offline  Tongeschichte
Beiträge: 12
Registriert: Januar 2020
Ort: Österreich
Hallo!

Suche ich auch, sollte ich was finden werde ich es hier Posten.

Lg.
Aw: Firma Reichtaler [Beitrag #15482 ist eine Antwort auf Beitrag #15476] Mo, 28 Dezember 2020 15:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Tongeschichte ist gerade offline  Tongeschichte
Beiträge: 12
Registriert: Januar 2020
Ort: Österreich
Ja den Zusammenhang kenne ich zwar nicht, aber in Dornbirn wurde auch ein Drahttongerät gebaut.
Aw: Firma Reichtaler [Beitrag #15510 ist eine Antwort auf Beitrag #15482] Do, 31 Dezember 2020 09:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Navigator ist gerade offline  Navigator
Beiträge: 36
Registriert: Mai 2018
Was ich inzwischen noch herausgefunden habe:

- Die LW-Werft21 war die Luftwaffeninstandsetzungsgruppe LG21 in Jever (Friesland), die es heute nicht mehr gibt.
- Die Versorgungsnummern für die beiden Recorder-Hersteller (von Clemens Riefler und der Firma Reichhalter)sind auf den Geräte-Anhängern identisch.
- ich nehme an, daß die Firma Reichhalter in Lindau die Riefler-Geräte in Lizenz, wie auch einige andere Geräte hergestellt hatte.
- Es gibt zwei verschiedene Sound Recorder Control Panels
- Es gibt zwei verschieden Einbau-Varianten vom Sound Recorder Control Panel in der Fiat G91
- in der linken Seitenkonsole
- In der Mittelkonsole unter dem Kamera-Control-Panel
- ich konnte noch keine Hinweis auf eine Wiedergabemöglichkeit des aufgenommenen Audios finden.
- Vielleicht hat man die "bespielte" Drahtkasette erst bei einem auszuwertenden Zwischenfall in ein dafür spezielles Auslesegerät gesteckt?
- ich werde die Schaltung meines Sound Recorder Control Panels aufnehmen, da ja nicht viel drin ist.
- allerdings wird das beim Recorder selbst dann schon schwierig ohne weitere Unterlagen.

im Anhang noch die Fotos vom geöffneten Control Panel und von der alternativen Cockpit-Installation unter dem Kamera Control Panel in der Fiat G91

/Forum/index.php?t=getfile&id=9300&private=0


/Forum/index.php?t=getfile&id=9301&private=0/Forum/index.php?t=getfile&id=9302&private=0/Forum/index.php?t=getfile&id=9303&private=0/Forum/index.php?t=getfile&id=9304&private=0


Viele Grüße

Armin

[Aktualisiert am: Do, 31 Dezember 2020 10:23]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Firma Reichtaler [Beitrag #15543 ist eine Antwort auf Beitrag #15510] Fr, 08 Januar 2021 17:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Tongeschichte ist gerade offline  Tongeschichte
Beiträge: 12
Registriert: Januar 2020
Ort: Österreich
Hallo!

Schaltung habe ich keine gefunden, nur folgenden hinweis: Bitte beachten Sie bei den D6B und D8B Geräten,
dass diese nur Aufnahmegeräte sind, zum Abhören gab
es spezielle Widergabegeräte D7B und D9B die am Boden
stationiert waren, Sie können das was Sie mit dem D6B auf-
nehmen leider nicht abhören. Das Mikro war in den Flug-
zeugen im Helm der Piloten.

Lg.
Aw: Firma Reichtaler [Beitrag #15545 ist eine Antwort auf Beitrag #15543] Fr, 08 Januar 2021 22:16 Zum vorherigen Beitrag gehen
Navigator ist gerade offline  Navigator
Beiträge: 36
Registriert: Mai 2018
Tongeschichte schrieb am Fr, 08 Januar 2021 17:18
Hallo!

Schaltung habe ich keine gefunden, nur folgenden hinweis: Bitte beachten Sie bei den D6B und D8B Geräten,
dass diese nur Aufnahmegeräte sind, zum Abhören gab
es spezielle Widergabegeräte D7B und D9B die am Boden
stationiert waren, Sie können das was Sie mit dem D6B auf-
nehmen leider nicht abhören. Das Mikro war in den Flug-
zeugen im Helm der Piloten.

Lg.
Hallo,

Danke für diese Information.
In diesem Fall macht es für mich momentan keinen Sinn, das Aufnahmegerät D6B zum Funktionieren zu bringen, solange ich keine passende Möglichkeit zur Wiedergabe über ein D7B oder D9B hätte.
Gibt es irgendwo Unterlagen/Informatione über diese beiden Wiedergabegeräte?
Da müßte dann ja auch die Drahtkasette G 68 passen.
Sobald ich wieder Gelegenheit habe werde ich mir die Bordinstallation des Recorders D6B (nicht des Bedienteiles) in der Fiat G91 näher ansehen und evtl. die Verkabelungspläne dazu studieren.

/Forum/index.php?t=getfile&id=9328&private=0/Forum/index.php?t=getfile&id=9329&private=0/Forum/index.php?t=getfile&id=9330&private=0/Forum/index.php?t=getfile&id=9331&private=0


Viele Grüße

Armin

[Aktualisiert am: Fr, 08 Januar 2021 22:19]

Den Beitrag einem Moderator melden

Vorheriges Thema: unbekannter Lautsprecher (2)
Nächstes Thema: Jessi Test Transmitter TELEFUNKEN Sendertechnik
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Do Apr 15 12:55:57 CEST 2021