Das GFGF-Forum
Das Forum der GFGF für Freunde der Funkgeschichte

Startseite » Altes und Neues » Historisches » suche Scan vom Radio Mentor
suche Scan vom Radio Mentor [Beitrag #5763] So, 03 August 2014 13:10 Zum nächsten Beitrag gehen
Miro ist gerade offline  Miro
Beiträge: 507
Registriert: August 2012
Ort: München
Hallo zusammen,

kann mir bitte jemand einen scan aus dem Radio Mentor von 1972, Heft 8, Seite 387 machen und mir per Mail zusenden.
Ich danke herzlich im voraus.

Grüße aus München

Michael Roggisch e-mail: michrogg(AT)aol(DOT)com

[Aktualisiert am: So, 03 August 2014 13:14]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: suche Scan vom Radio Mentor [Beitrag #5766 ist eine Antwort auf Beitrag #5763] Mo, 04 August 2014 02:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Getter
Beiträge: 1672
Registriert: Juli 2012
Ort: In Hör-Reichweite der au...
Hallo an die Leser,

Es geht dabei um den Entwickler des Radios für den KDF-Wagen, das aber nie in Serie gefertigt wurde.
Auf der Radio Mentor-Seite 1972, Heft 8, Seite 387 soll eine kurze Notiz darüber stehen.

Diese Information stammt von einem GFGF-Mitglied, welches zwar den besagten Radio Mentor-Band vorliegen hat, jedoch leider keinen Scanner oder Digicam besitzt.

Vielleicht lässt sich daraus noch ein kleines bisschen Information zum Thema 'Radio für den KDF-Wagen' gewinnen.

Dass es zumindest den Beginn einer Entwicklung eines Radios für den KDF-Wagen gegeben haben dürfte, legen schon länger die von uns hier im Forum in einem Thread zusammengetragenen Informationen nahe - gesamter Thread :
https://www.gfgf.org/Forum/index.php?t=msg&th=1223&s tart=0&
Hier die beiden relevanten Beiträge daraus :
https://www.gfgf.org/Forum/index.php?t=msg&goto=3606& ;&srch=KDF#msg_3606
https://www.gfgf.org/Forum/index.php?t=msg&goto=3524& ;&srch=KDF#msg_3524

Da solche wenig dokumentierten Themen erfolgreich nur durch Kooperation vieler bearbeitet werden können, nicht durch das Sammeln von Informationen ausschließlich für die private Schublade, wäre es sehr schön, wenn jemand so einen Scan hier im Forum hochlädt - das ist genau so einfach, wie das Absenden einer E-Mail und ermöglicht dann einen Erkenntnisgewinn für alle sowie evtl. auch eine Weiterentwicklung des Themas.

Falls jemand den besagten Radio-Mentor vorliegen hat, aber keinen Scan anfertigen kann : Eine Fotokopie oder ein Fax wäre genau so gut. Wenn diese Kopie / Fax dann idealerweise an Dirk Becker (oder an mich) gesandt wird, stellen wir den Artikel für alle sichtbar in's Forum.

Falls also jemand das Thema durch Scan und anschließendes Hochladen in's Forum oder per Kopie an uns weiterbringt, bedanken wir uns schonmal sehr dafür !

Grüße aus HH !

P.S. Eine Diskussion über die Nachkriegs-Autoradios für den dann volkstümlich mit 'Käfer' bezeichneten Wagen findet sich hier :
https://www.gfgf.org/Forum/index.php?t=msg&th=1327&s tart=0&
Diese Geräte hat es bekanntermaßen in Serienfertigung gegeben.
Aw: suche Scan vom Radio Mentor [Beitrag #5772 ist eine Antwort auf Beitrag #5763] Mo, 04 August 2014 15:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Miro ist gerade offline  Miro
Beiträge: 507
Registriert: August 2012
Ort: München
Hallo zusammen,

habe mittlerweile eine Kopie aus dem angefragten Radio Mentor von 1972 von einem lieben Leser erhalten. In dem besagten Artikel geht es um den Blaupunkt Autoradio Entwickler Hans Brüll, der seinen 80. Geburtstag feiert und der das Blaupunkt Kdf Volkswagen Autoradio entwickelt hat.
Möchte nochmals klar stellen:
Ich habe nie behauptet, dass dieses beschriebene Blaupunkt Autoradio für den Kdf Wagen eine Serienfertigung war, sondern nur vielleicht eine Kleinserie oder nur ein Muster.

All diese Infomationen sammle ich privat, um bei eventueller Vollständigkeit einen Artikel in der Funkgeschichte der GFGF in meiner Serie über Gemeinschaftsempfänger ?? zu veröffentlichen. Ausserdem bin ich in der GFGF der Typenreferent u.a. für Gemeinschaftsempfänger.

Nochmal vielen herzlichen Dank für die freundliche Unterstützung.

Viele Grüße aus München

Michael Roggisch

michrogg(AT)aol(DOT)com
Aw: suche Scan vom Radio Mentor [Beitrag #5775 ist eine Antwort auf Beitrag #5772] Mo, 04 August 2014 22:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anode ist gerade offline  Anode
Beiträge: 1023
Registriert: Juni 2012
Ort: Riemerling

Hallo zusammen,

Danke für die Nachricht und die Inhaltsangabe. Ich würde mich natürlich weiterhin über den Scan hier freuen. Leider sind die späten Radio Mentor gar nicht so häufig.

Viele Grüße, Dirk


Dirk Becker / Anode
Aw: suche Scan vom Radio Mentor [Beitrag #5779 ist eine Antwort auf Beitrag #5772] Di, 05 August 2014 12:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Miro ist gerade offline  Miro
Beiträge: 507
Registriert: August 2012
Ort: München
Hallo zusammen,

nachdem ich mir im Deutschen Museum eine Kopie der Seite 387 aus dem Radio Mentor besorgt habe, muß ich den Namen des
Entwicklers des Kdf VW-Auto-Super von 1939 Herrn Hans Prölss und seinen 60. Geburtstag korrigieren.
Die Kopie die ich vorliegen hatte war so schlecht, dass man diese kaum lesen konnte.
Inhaltlich war alles richtig aber den Nachnamen und der Geburtstag waren falsch.
Nun stimmt alles!
Wieder ein Teil eines Mosaiks zum Kdf Autoradio.

Werde leider keinen scan von der Seite einstellen, weil ich keine Rechte weder an dem Foto noch an dem Text habe.
Gerne verschicke ich jedoch an Interessierte eine gute Kopie der Seite.

Viele Grüße aus München

Michael Roggisch

[Aktualisiert am: Di, 05 August 2014 17:44]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: suche Scan vom Radio Mentor [Beitrag #5805 ist eine Antwort auf Beitrag #5779] Fr, 08 August 2014 21:28 Zum vorherigen Beitrag gehen
Anode ist gerade offline  Anode
Beiträge: 1023
Registriert: Juni 2012
Ort: Riemerling

Hallo zusammen,

ich bin so frei und füge den Artikel erst einmal hier an.
Der Dank für den Scan geht an Christoph Heiner und natürlich an Herrn Gerhard Föll, der die Sache hier mit dem Radio Mentor Artikel ins Rollen gebracht hat.

Ich habe heute mit der Witwe von Herrn Prölss telefoniert. Leider weiß sie nicht viel über die berufliche Karriere ihres Mannes und kennt auch keine Details. Sie konnte mir nur grob den Lebenslauf wiedergeben, wie er auch hier im Artikel steht und wusste noch, dass Herr Prölss mit 60 oder 61 vorzeitig in den Ruhestand gegangen ist und jeden Blaupunkt Umzug von Berlin über Darmstadt nach Hildesheim mitgemacht hat. Herr Prölss ist leider vor 12 Jahren, am 16. April 2002 im Alter von 89 Jahren verstorben und kann uns nicht mehr mit Details aushelfen. Schade! Er hat das alles gewusst, was man jetzt mühevoll recherchieren muss.

Private Unterlagen aus dieser Zeit sind leider auch keine mehr vorhanden. Es zeigt mal wieder, dass es ganz wichtig ist, das noch in den Köpfen existierende Wissen rechtzeitig abzuholen.

Viele Grüße

Dirk Becker

index.php?t=getfile&id=2563&private=0


Dirk Becker / Anode

[Aktualisiert am: Fr, 08 August 2014 21:55]

Den Beitrag einem Moderator melden

Vorheriges Thema: Technoseum Mannheim
Nächstes Thema: Philips gibt auf!
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Fr Dez 13 03:39:53 CET 2019