Das GFGF-Forum
Das Forum der GFGF für Freunde der Funkgeschichte

Startseite » Willkommen » Mitglieder stellen sich vor » Das umgedrehte Bremsgitter stellt sich vor
Das umgedrehte Bremsgitter stellt sich vor [Beitrag #7783] So, 28 Juni 2015 23:43 Zum nächsten Beitrag gehen
rettigsmerb
Beiträge: 9
Registriert: Juni 2015
Ort: nahe Frankfurt/Main
Hallo liebe Radiofreunde,

nun habe ich es also auch getan und mich im GFGF-Forum (auf Empfehlung vom Christoph!) angemeldet. Und das, was ich bisher hier lesen durfte, hat mich sehr positiv beeindruckt! Ein wirklich tolles Forum mit freundlichem und respektvollem Umgang, ganz so, wie ich es mir vorstelle.
Nun - meinereiner, Jahrgang 1960, hat im zarten Alter von 17 Jahren das Handwerk zum Radio/Fernsehtechniker erlernt, ist also noch mit Röhren aufgewachsen. Irgendwie muss mich meine Mutter wohl immer auf dem Radiotisch gewickelt haben, denn diese Geräte üben bereits seit meiner Kindheit eine gewisses Faszination auf mich aus. Ist es die Wärme, die sie ausstrahlen, der "Duft" nach Holz und Elektronik, der Klang, die Form.... - ich weiß es einfach nicht. Ist einfach so, auch wenn ich mich beruflich nach meiner Dienstzeit für Volk und Vaterland völlig neu orientiert habe und nun seit bald 30 Jahren in der Luftfahrttechnik arbeite. Röhrenradios und -fernsehgeräte sind nach wie vor aus meinem Leben nicht weg zu denken. Das einzig ernste Problem ist der akute Platzmangel in meiner 45 m² messenden Wohnung, die ich allerdings "nur" mit meiner Sammlung teilen muss. Vorteil: Die Geräte schimpfen deswegen nicht mit mir! Rolling Eyes
Nebenher interessiere ich mich auch für mechanische und elektrische Uhren. Ein guter Freund meinte, wenn man mehr als drei Uhren besitzt, ist man Sammler. Nun - mittlerweile schmücken über 10 Uhren meine Scholle, die nächsten beiden sind bestellt und zwei Weitere sind als Eigenbauprojekt in Arbeit.
So manches Mal reitet mich der Deibel und dann entstehen auch verrückte Dinge, die hier hoffentlich nicht zu meiner Steinigung führen. So habe ich erst kürzlich in einem Anfall von Experimentierfreudigkeit ein "Sonra Erfurt II" komplett auf TV-Röhren umgestrickt, um damit zu beweisen, dass auch diese Röhren tolle Möglichkeiten für den Radiosektor bieten.
Das und noch vieles mehr dann aber in den Beiträgen, die ich hier vorstellen werde. Für heut' sage ich vielen Dank für's Lesen und hoffe, dass ich niemanden gelangweilt habe. Auf gute Zusammenarbeit!


Schöne Grüße aus Südhessen, Herby
Aw: Das umgedrehte Bremsgitter stellt sich vor [Beitrag #7791 ist eine Antwort auf Beitrag #7783] Mo, 29 Juni 2015 13:19 Zum vorherigen Beitrag gehen
Getter
Beiträge: 1544
Registriert: Juli 2012
Ort: In Hör-Reichweite der au...
Hallo rettigsmerb,

willkommen !

Zitat:
...hier hoffentlich nicht zu meiner Steinigung führen. ... einen "Sonra Erfurt II" komplett auf TV-Röhren umgestrickt,...


Bislang kreischt ja keiner - und das sollte auch so bleiben, der "Sonra Erfurt II" ist ja ein noch oft und günstig verfügbares Gerät - da sollte auch eifriges Basteln zum Erkenntnisgewinn erlaubt sein ! Denn ein Erkenntnisgewinn gehört -sollte jedenfalls- zur Beschäftigung auch mit historischer Technik dazu, sonst wäre es bloßes Aufstapeln.
Und wenn zum Erkenntnisgewinn dann das genutzt wird, was ohnehin noch im Überfluss vorhanden ist, wo sollte dann das Problem sein ?

Aber... hier steht auch ein Radio mit P-Röhren, und das habe ich nicht umgebaut !
Es handelt sich um einen Grundig Exportempfänger, also mit 4 KW-Bereichen. Endröhre ist die PLL80 in Gegentakt. Es handelt sich um ein reines Mono-Gerät.
Sollte ich irgendwann in den nächsten Jahr(zehnt)en mal Zeit finden, stelle ich den mal hier in's Forum.

Grüße aus HH !
Vorheriges Thema: Mein Name ist Roland
Nächstes Thema: PaSo stellt sich vor
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Do Apr 26 15:19:12 CEST 2018