Das GFGF-Forum
Das Forum der GFGF für Freunde der Funkgeschichte

Startseite » Kommerzielle Geräte » Messtechnik » Unbekannte Geräte - nobel gebaut, viele Röhren drin, MIL-Qualität (Falls jemand nennenswertes Interesse daran hat, bitte melden !)
Unbekannte Geräte - nobel gebaut, viele Röhren drin, MIL-Qualität [Beitrag #9160] Mi, 27 Januar 2016 18:15 Zum nächsten Beitrag gehen
Getter
Beiträge: 1773
Registriert: Juli 2012
Ort: In Hör-Reichweite der au...
Viel schreibe ich hier nicht, es wäre alles nur Spekulation.

Vielleicht kennt die Geräte ja jemand und weiß mehr zu sagen.

Nur eines :
Wenn man sie sich ansieht - die große Frequenzskala in der Mitte, dazu der aufwändige Attenuator (Pegelsteller) und das Instrument, so könnte man vermuten, es handele sich um Signalgeneratoren.
Das ist aber nicht der Fall ! An der einzigen Buchse (BNC) an der Front steht nämlich klar und deutlich : Input ! Hinten gibt's keinerlei Buchsen oder Anschlüsse.
index.php?t=getfile&id=4798&private=0index.php?t=getfile&id=4799&private=0index.php?t=getfile&id=4800&private=0index.php?t=getfile&id=4801&private=0index.php?t=getfile&id=4802&private=0index.php?t=getfile&id=4804&private=0index.php?t=getfile&id=4805&private=0index.php?t=getfile&id=4806&private=0

Interessant daran wäre der Bandpass - 100kHz bei einer Bandbreite von 10Hz, das ist nicht schlecht.

Die Trafos und Drosseln von Hammond sind sicher auch interessant

Sofern sich hier weitere Erkenntnisse ergeben, werden Überschrift und Beschreibung natürlich angepasst.

Sofern sich keine weiteren Erkenntnisse ergeben und keine die Geräte will, werden auch diese Geräte der rein wertstofflichen Behandlung zugeführt - natürlich nach Entfernung der aufhebenswerten Komponenten.

Auch diese Bilder werden deutlich größer dargestellt durch Klick auf die hierunter folgenden Dateinamen.

Grüße aus HH !

Edit Mod.: Tag korrigiert, welcher Bild 5 selbsttätig öffnet / BH
  • Anhang: FMESSER1.JPG
    (Größe: 173.96KB, 1131 mal heruntergeladen)
  • Anhang: FMESSER2.JPG
    (Größe: 131.46KB, 1064 mal heruntergeladen)
  • Anhang: FMESSER3.JPG
    (Größe: 91.72KB, 1027 mal heruntergeladen)
  • Anhang: FMESSER4.JPG
    (Größe: 175.77KB, 1069 mal heruntergeladen)
  • Anhang: FMESSER5.JPG
    (Größe: 160.09KB, 1038 mal heruntergeladen)
  • Anhang: FMESSER7.JPG
    (Größe: 131.06KB, 1056 mal heruntergeladen)
  • Anhang: FMESSER8.JPG
    (Größe: 185.26KB, 1071 mal heruntergeladen)
  • Anhang: FMESSER9.JPG
    (Größe: 157.91KB, 1050 mal heruntergeladen)

[Aktualisiert am: So, 31 Januar 2016 23:04]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Unbekannte Geräte - nobel gebaut, viele Röhren drin, MIL-Qualität [Beitrag #9373 ist eine Antwort auf Beitrag #9160] So, 06 März 2016 20:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Funker ist gerade offline  Funker
Beiträge: 45
Registriert: Januar 2016
Hallo Burkhard,

das sind vermutlich Frequenzmesser. Die gehörten vermutlich zu einem bestimmten Gerätesatz oder Anlage. Radar, Radaraufklärung oder Richtfunk. Der Farbe nach irgendwas von der Marine.

73
Wolfgang
Aw: Unbekannte Geräte - nobel gebaut, viele Röhren drin, MIL-Qualität [Beitrag #9375 ist eine Antwort auf Beitrag #9373] So, 06 März 2016 21:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Getter
Beiträge: 1773
Registriert: Juli 2012
Ort: In Hör-Reichweite der au...
Hallo Wolfgang,
ja, Frequenzmesser - die Vermutung habe ich auch, aber was mich stört, ist der aufwändige Attenuator mit Grob- und Feineinstellung einerseits; andererseits ist die Frequenz nicht gerade genau ablesbar.

Also, wenn es f-Messer sein sollten, dann hieße das : Dasjenige, was man gar nicht misst, lässt sich genau einstellen; dasjenige aber, was man messen möchte, lässt sich nicht vernünftig ablesen...

Und dann noch der 'Gain'-Einsteller !

Stünde an der einzigen Buchse 'Output', wäre die Rätselei beendet. Steht da aber nicht...

Oder alles Tarnung, in Wirklichkeit doch Generatoren ?!

Vielleicht sollte ich mal einen hereinholen, einschalten, durchspielen, dann wird sich wohl zeigen, was es ist - und dann kann ich die Dinger endlich ganz beruhigt kleinmachen Wink

Herzlich grüßt
Burkhard
Aw: Unbekannte Geräte - nobel gebaut, viele Röhren drin, MIL-Qualität [Beitrag #9892 ist eine Antwort auf Beitrag #9160] So, 03 Juli 2016 14:56 Zum vorherigen Beitrag gehen
Christoph ist gerade offline  Christoph
Beiträge: 1
Registriert: Juli 2016

Könnte das vielleicht auch eine Art selektiver Pegelmesser sein?
Frequenz grob einstellen-> Abschwächer soweit verändern, bis das Instrument auf 0 steht. Der Wert des Abschwächers entspricht dem Pegel.
Welcher Frequenzbereich wird denn abgedeckt? Vielleicht dient es auch dazu Oberwellen bzw die Dämpfung der Oberwellen im Bezug zur Grundfrequenz zu messen?


Grüße
Christoph

[Aktualisiert am: So, 03 Juli 2016 16:03]

Den Beitrag einem Moderator melden

Vorheriges Thema: das Wellenkino auf der Maker Faire Hannover
Nächstes Thema: Waage Ohaus GT2100
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Di Jul 07 11:03:50 CEST 2020