Das GFGF-Forum
Das Forum der GFGF für Freunde der Funkgeschichte

Startseite » Altes und Neues » Historisches » Kommissbrot - Philips Philetta (Literaturhinweis)
Kommissbrot - Philips Philetta [Beitrag #10182] Sa, 10 September 2016 00:11 Zum nächsten Beitrag gehen
Anode ist gerade offline  Anode
Beiträge: 1028
Registriert: Juni 2012
Ort: Riemerling

Hallo zusammen,

die Philips Philetta in ihrer Urversion BD204 bzw. BD208 wird (heute) gerne "Kommissbrot" genannt. Man bezeichnet damit eigentlich ein kleines Brot, dass der Form der Urphiletta wohl recht nahe kommt. Der Vergleich kommt wohl aus dem zweiten Weltkrieg, wo die Philetta bei vielen (besser gestellten) Soldaten im Gepäck zu finden war.
Ich habe jetzt schon länger gesucht, wo dieser Name "Kommissbrot" zum ersten Mal erwähnt wird, habe jedoch nur neuere Literatur gefunden.
Wer hat einen Hinweis, wo man den Begriff Kommissbrot für die Ur-Philetta in der zeitgenössischen Literatur (1940er/1950er Jahre) findet?

Viele Grüße

Dirk


http://85.144.220.212/nvhr/thumbs/Philips_204U.jpg


Dirk Becker / Anode
Aw: Kommissbrot - Philips Philetta [Beitrag #10183 ist eine Antwort auf Beitrag #10182] Sa, 10 September 2016 10:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
wolters ist gerade offline  wolters
Beiträge: 126
Registriert: August 2016
Hallo Dirk Smile

Der Name "Kommisbrot" setzt sich ja aus zwei teilen, Kommiss und Brot zusammen.

Ich habe mal ein wenig geschaut und folgendes gefunden:

Zitat:
Kommiss [kɔˈmɪs] (vermutlich von lateinisch commissum, urspr. „anvertrautes Gut", dann „Heeresvorräte") bezeichnet:

Heeresvorräte und Heeresvorratsversorgung, siehe Vorratshaltung
umgangssprachlich Militär, Wehrmacht, Bundeswehr

Quelle: Wikipedia


Brot bezieht sich meiner Meinung nach auf die Form und Farbe,
und das Kommiss endweder auf Wehrmacht bzw. Militär.

Da es ja beim Militär einige Spitznahmen für Ausrüstung gibt scheint mir diese bezeichnung plausibel.

Das Jahr wird, wo diese Bezeichnung zum ersten mal auftrat, wahrscheinlich das Jahr gewesen sein, als die Wehrmacht das Gerät in ihren Dienst stellte. Demnach müsste man in Literatur der 30/40Jahre suchen um den Begriff zu finden.

Ich hoffe meine Antwort war ein wenig hilfreich. Smile

Liebe Grüße

Alex


Liebe Grüße,

Alex
Aw: Kommissbrot - Philips Philetta [Beitrag #10187 ist eine Antwort auf Beitrag #10183] Sa, 10 September 2016 19:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
röhrenradiofreak ist gerade offline  röhrenradiofreak
Beiträge: 340
Registriert: Februar 2013
Ort: östliches Niedersachsen
Ob die Wehrmacht dieses Radio jemals in Dienst gestellt hat? Von der Konzeption her war das ein Heimempfänger. Ich denke, die Wehrmacht hat eher Geräte benutzt, die dem Einsatzzweck angepasst waren, also im robusten Koffer und/oder mit der Möglichkeit des Batteriebetriebs.

Mit etwas Phantasie hat es durchaus eine gewisse Ähnlichkeit mit dem gleichnamigen Nahrungsmittel: https://de.wikipedia.org/wiki/Kommissbrot

Es gab auch ein Auto, das diesen Spitznamen erhielt (https://de.wikipedia.org/wiki/Hanomag_2/10_PS). Das Fahrzeug war aber deutlich früher auf dem Markt als die Philetta.

Ob sich in der Literatur nachverfolgen lässt, wie ein Spitzname entstanden ist? In manchen Fällen vielleicht. In diesem Fall habe ich ein paar Zweifel, denn aus verschiedenen Gründen (Zensur, Papiermangel) gab es in den betreffenden Jahren nur begrenzt Druckerzeugnisse. Jedenfalls müsste man in der Literatur ab 1941, dem Jahr der Markteinführung der Philetta, suchen.

Lutz
Aw: Kommissbrot - Philips Philetta [Beitrag #10214 ist eine Antwort auf Beitrag #10187] Do, 15 September 2016 22:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anode ist gerade offline  Anode
Beiträge: 1028
Registriert: Juni 2012
Ort: Riemerling

Ja, dass der Begriff von dem gleichnamigen Brot kommt wusste ich.
Bisher habe ich nur Hinweise neueren Datums gefunden. Aber so ganz kann ich nicht glauben, dass das nur ausgedacht und nicht belegt ist. Ich meine, ich hätte auch schon einige Bilder von Ur-Philettas im Kriegseinsatz gesehen, finde diese jetzt aber natürlich nicht.

Viele Grüße

Dirk



Dirk Becker / Anode
Aw: Kommissbrot - Philips Philetta [Beitrag #10767 ist eine Antwort auf Beitrag #10214] Mo, 09 Januar 2017 17:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Miro ist gerade offline  Miro
Beiträge: 512
Registriert: August 2012
Ort: München
Hallo zusammen,

die Ur - Philetta BD 203/ BD 204 hat die Form eines Kommissbrotes welches ich noch aus meiner Jugend kannte. In unserer Bäckerei wurde das auch als dunkles Mischbrot verkauft. Jeder sprach aber vom Kommissbrot, weil die Soldaten diese Brotform meist vorgesetzt bekamen. Die Abmessungen (rechteckig), im Provil quadratisch, sind fast identisch mit der Philetta BD 203 und deren Nachfolger.

Diese Ur-Philetta wurde auch als "Truppenbetreuungs-Rundfunkempfänger vergeben. Ich besitze sogar ein Exemplar mit dem berühmten WM Abnahmestempel. Ich habe auch schon Philetta gesehen, die einen Abnahmestempel im Gehäuse und auf der Rückwand eingeprägt haben. Dann gab auch eine Ledertasche dazu auch mit Abnahmestempel. In der Auflistung: Funknachrichtenanlagen Geräteliste Na 300-319 Ausgabe Juli 1944 Blatt 520 ist unter anderen: Na 307 654 Philips Rundfunkempfänger der Typ 203 U aufgezeigt.

index.php?t=getfile&id=5687&private=0

Grüße aus München

Michael
  • Anhang: BD 203 1.jpg
    (Größe: 176.00KB, 586 mal heruntergeladen)

[Aktualisiert am: Mo, 09 Januar 2017 17:23]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Kommissbrot - Philips Philetta [Beitrag #10782 ist eine Antwort auf Beitrag #10767] Di, 10 Januar 2017 23:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anode ist gerade offline  Anode
Beiträge: 1028
Registriert: Juni 2012
Ort: Riemerling

Erst einmal Danke für Deine Antwort, aus der ja schon hervorgeht, dass der Begriff damals benutzt wurde.
Toll wäre es jetzt noch, einen zeitgenössischen Hinweis in der Literatur zu finden.
Ich will auch kurz erklären warum: Ich hatte beim Wikipedia Artikel zum Kommissbrot ergänzt, dass auch die Ur-Philetta so genannt wurde. Leider wurde mir diese Ergänzung dann gestrichen, weil ich keine Quelle dazu liefern konnte.

Viele Grüße

Dirk


Dirk Becker / Anode
Aw: Kommissbrot - Philips Philetta [Beitrag #10783 ist eine Antwort auf Beitrag #10782] Mi, 11 Januar 2017 00:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Miro ist gerade offline  Miro
Beiträge: 512
Registriert: August 2012
Ort: München
Hallo Dirk,

betrachte das Kommissbrot als "nur" sprichwörtlich zur Philetta BD 203/204 . So gibt es bei uns Radiosammler noch folgende Vergleiche und Spitznamen die Du und unsere Leser kennen.
Dazu gehören: D-Zug, Rotkäppchen, Bratpfanne, Ei, Schinken, Gotisches Kirchenfenster, Sonnenblume, Brikett, Katzenkopf, Herr im Frack, Roter Korsar, Beichtstuhl, Sanssouci, Schlittschuh, Spitzkühler, Goebbelsschnauze, Schneewittchensarg und natürlich Kommissbrot.
Da gibt es keinerlei wissenschaftliche Hinweise auf diese Namen, es ist "nur" bildlich und Umgangssprachlich.

Hoffe etwas geholfen zu haben.

Grüße

Michael
Aw: Kommissbrot - Philips Philetta [Beitrag #10794 ist eine Antwort auf Beitrag #10783] Fr, 13 Januar 2017 23:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anode ist gerade offline  Anode
Beiträge: 1028
Registriert: Juni 2012
Ort: Riemerling

Ich habe jetzt endlich einen zeitgenössischen Bericht gefunden und das sogar in den GFGF-Diensten, nämlich im Schaltplandienst.
Im Artikel zum Kleinsuper Ilmenau W210 (64-72W) von etwa 1960 ist der Philips BD203U als Kommisbrot bezeichnet und es ist auch kurz der Werdegang dieses ersten echten europäischen Kleinsupers beschrieben.

Es existieren sicher auch noch ältere Quellen, aber das hier hilft mir schon weiter. Vielleicht weiß noch jemand, wo dieser Artikel (siehe Anhang) veröffentlicht wurde. Mir sieht er irgendwie in das Servicemanual hineingebastelt aus.

Viele Grüße

Dirk



Dirk Becker / Anode
Aw: Kommissbrot - Philips Philetta [Beitrag #11411 ist eine Antwort auf Beitrag #10794] Fr, 09 Juni 2017 14:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
televisor ist gerade offline  televisor
Beiträge: 45
Registriert: Mai 2014
Ort: Frankfurt
Hallo Dirk,

der Text zum Ilmenau W210 gehört sicher nicht zu den Service-Unterlagen. Die Art der Beschreibung (Text/Satz) entspricht genau den Blättern des DRM Berlin, später Archiv-Verlag. Das hat jemand nachträglich mit den Daten in das pdf "gebastelt" ohne die Quelle zu nennen! Damit ist es also auch kein zeitnaher Text zum Beleg des Begriffs Kommissbrot für den Philips Empfänger 203U.

Viele Grüße
Bernhard


Bernhard Nagel / Televisor
Aw: Kommissbrot - Philips Philetta [Beitrag #11461 ist eine Antwort auf Beitrag #11411] Di, 20 Juni 2017 23:47 Zum vorherigen Beitrag gehen
Anode ist gerade offline  Anode
Beiträge: 1028
Registriert: Juni 2012
Ort: Riemerling

Danke für den Hinweis. Schade, das Dokument hat den Wikipedia-Leuten auch nicht gereicht, da die Herkunft nicht klar war. Du hast das jetzt bestätigt!
Wenn der Begriff historisch ist, muss er doch irgendwo zu finden sein?

Viele Grüße

Dirk


Dirk Becker / Anode
Vorheriges Thema: Wer kennt diesen russischen Hersteller?
Nächstes Thema: 50 Jahre Farbfernsehen
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Di Feb 25 09:15:25 CET 2020