Das GFGF-Forum
Das Forum der GFGF für Freunde der Funkgeschichte

Startseite » Röhrenradios und andere alte Empfänger » Unbekannte Firmen und Geräte » Unbekannter Empfänger (oder evtl. Sende-Empfänger)
Unbekannter Empfänger (oder evtl. Sende-Empfänger) [Beitrag #12636] Di, 08 Mai 2018 09:02 Zum nächsten Beitrag gehen
Navigator ist gerade offline  Navigator
Beiträge: 16
Registriert: Mai 2018
index.php?t=getfile&id=7075&private=0

Das Foto ist von einem Bekannten meiner Tante, der 1932 nach Patagonien ausgewandert ist, um bei Siemens & Halske Telefonleitungen zu bauen.
Den Empfänger (oder evtl. auch Sende-Empfänger, da auch ein Mikrophon darauf zu sehen ist) konnte ich bis jetzt noch nicht identifizieren.
Leider gibt es dazu keinerlei Schriftverkehr mehr, was mir da weiterhelfen könnte.
Vielleicht ist es auch ein Gerät von Siemens?

MfG
Navigator


Viele Grüße

Armin
Aw: Unbekannter Empfänger (oder evtl. Sende-Empfänger) [Beitrag #12637 ist eine Antwort auf Beitrag #12636] Di, 08 Mai 2018 21:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anode ist gerade offline  Anode
Beiträge: 1023
Registriert: Juni 2012
Ort: Riemerling

Das ist ja ein spannendes Bild mit einer spannenden Geschichte. Hat der Auswanderer Glück gehabt in der fernen Heimat? Ich weiß von Vorfahren von mir, denen es letztendlich nicht gut ergangen ist.
Um auf Deine Frage zurück zu kommen: Mir sieht das Gerät eher nach einem Eigenbau aus. Die beiden Skalen sind in vielen Eigenbaugeräten zu finden. Das muss natürlich nicht so sein. Ich sehe aber nichts, was ich eindeutig als Mikrofon einordnen würde. Auf dem Radio steht links ein Trichterlautsprecher und rechts daneben ein Wecker - oder?
Ganz rechts auf dem Tisch das könnte eine Lampe sein?

Viele Grüße

Dirk


Dirk Becker / Anode
Aw: Unbekannter Empfänger (oder evtl. Sende-Empfänger) [Beitrag #12638 ist eine Antwort auf Beitrag #12637] Di, 08 Mai 2018 22:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Navigator ist gerade offline  Navigator
Beiträge: 16
Registriert: Mai 2018
Der Auswanderer (sein Name war Franz) hatte Glück gehabt, eine Familie gegründet und ist auch dort geblieben.
Er hatte uns auch einmal in Bozen besucht, aber das war in den 1950-er Jahren.
Ich habe noch einige alte Fotos vom Telefonleitungsbau, aber diese Bilder haben nichts mit dem Forumsthema zu tun, könnte sie Dir aber bei Interesse per e-mail schicken.

Ich habe auch nach den beiden Sklalen gesucht und sie bei etlichen Geräten gesehen. Es könnte schon ein Eigenbau-Empfänger sein, denn Franz war das schon zuzutrauen.
Ich hatte die "Stehlampe" ganz rechts als Mikrophon identifiziert, was ich jetzt anders sehe.
Danke für die Antwort.


Viele Grüße

Armin
Aw: Unbekannter Empfänger (oder evtl. Sende-Empfänger) [Beitrag #12641 ist eine Antwort auf Beitrag #12638] Mi, 09 Mai 2018 21:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anode ist gerade offline  Anode
Beiträge: 1023
Registriert: Juni 2012
Ort: Riemerling

Jetzt stellt sich natürlich die Frage, ob das Bild noch in Deutschland aufgenommen wurde, oder schon in Argentinien? Wenn es ein argentinisches Gerät ist, gilt meine Selbstbaubehauptung nämlich nicht mehr so wirklich. Ich kenne eigentlich nur deutsche Geräte. Es sieht jedenfalls schon sehr gut gemacht aus.

Viele Grüße

Dirk


Dirk Becker / Anode
Aw: Unbekannter Empfänger (oder evtl. Sende-Empfänger) [Beitrag #12643 ist eine Antwort auf Beitrag #12641] Mi, 09 Mai 2018 21:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Navigator ist gerade offline  Navigator
Beiträge: 16
Registriert: Mai 2018
Das Bild wurde definitif in Argentinien in seiner damaligen Unterkunft aufgenommen.
Da es leider keinen Kontakt zu ihm oder seiner Familie mehr gibt, werde ich es wohl nie erfahren.


Viele Grüße

Armin
Aw: Unbekannter Empfänger (oder evtl. Sende-Empfänger) [Beitrag #12645 ist eine Antwort auf Beitrag #12643] Mi, 09 Mai 2018 22:38 Zum vorherigen Beitrag gehen
ocean-boy 204 ist gerade offline  ocean-boy 204
Beiträge: 351
Registriert: August 2012
Hallo,
ein ähnliches Gerät ist der amerikanische Pilot "Super Wasp", der als Bausatz vertrieben wurde:
https://www.radiomuseum.org/r/pilot_super_wasp_k110.html

Wenn man die Anordnung der Bedienelemente ändert, käme der dem Gerät schon sehr nahe.

M.f.G.
Vorheriges Thema: wer kennt dieses Bauteil
Nächstes Thema: Unbekannter Lautsprecher
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Do Dez 12 12:49:47 CET 2019