Das GFGF-Forum
Das Forum der GFGF für Freunde der Funkgeschichte

Startseite » Röhrenradios und andere alte Empfänger » TV und Video » Siemens Videorekorder Typ: Videocord FM 101 Color (Viele Fragen!)
Siemens Videorekorder Typ: Videocord FM 101 Color [Beitrag #12864] Mo, 02 Juli 2018 16:36 Zum nächsten Beitrag gehen
MonsieurTélévision
Beiträge: 232
Registriert: August 2012
Ort: Zuhause
Hallo, es ist mal wieder geschehen, so ganz unerwartet bekam
meine Sammlung Familienzuwachs!

Auf einem Flohmarkt in Niedersachsen stolperte ich über ein paar
alte Elektrogeräte, darunter diesen Videorekorder.

Das Gerät gehört zu den Geräten der Steinzeitmodelle für den
Konsumentenbereich.

Erstaunlicherweise gibt es nahezu keine Informationen zu diesem Gerät.

Bekannt ist lediglich:
- 1 Gerät existiert in der Sammlung eines englischen Fernsehmuseums:
https://www.oldtechnology.net/vcrgallery.html

- RM.org/Datensammlung:
https://www.radiomuseum.org/r/siemens_videocord_color_fm101_ fm.html
(Man achte auch auf den ergänzenden Text weiter unten!)

Wer hat das gleiche Gerät?
Wer kennt das Gerät und kann Aussagen zur Technik machen?
Wo gibt es Ersatzteile, bzw. was paßt von modernen Geräten?
Lassen sich Kopftrommeln reparieren?
Wer hat noch die mir fehlenden Knöpfe der Uhr?


Vielen Dank




Beam mich hoch Scotty, in Deutschland gibt es kein AM-Radio und kein 4/3 Fernsehen mehr!
icon4.gif  Aw: Siemens Videorekorder Typ: Videocord FM 101 Color [Beitrag #12871 ist eine Antwort auf Beitrag #12864] Di, 03 Juli 2018 10:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
MonsieurTélévision
Beiträge: 232
Registriert: August 2012
Ort: Zuhause
Hallo!

Ergänzen möchte ich noch aus einem Beitrag aus einem anderen ausländischen Forum,
die Quelle liegt mir nicht mehr vor, daß die VCR-Kassetten umgearbeitet werden
sollten!
So heißt es das das Bandmaterial der alten VCR-Kassetten vergleichsweise minderwertig
ist.
Dies führt zu einem stärkeren Verschleiß der Videoköpfe!
Empfohlen wird der Austausch des Bandmaterials durch das Bandmaterial von VHS-HG
Videokassetten!
Diese haben einen deutlich geringeren Bandabrieb (weniger Verschmutzung) und sind
glatter, deshalb schmirgeln sie auch nicht die Videoköpfe runter.

Aufgrund der unterschiedlichen Banddicke kann es dazu kommen, das sich die Spielzeit
der Kassetten etwas reduziert.


Gruß,
MonsieurTélévision


Beam mich hoch Scotty, in Deutschland gibt es kein AM-Radio und kein 4/3 Fernsehen mehr!
Aw: Siemens Videorekorder Typ: Videocord FM 101 Color [Beitrag #12873 ist eine Antwort auf Beitrag #12864] Di, 03 Juli 2018 14:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Elektron ist gerade offline  Elektron
Beiträge: 240
Registriert: Oktober 2013
Ort: Sulzbach-Rosenberg
Hallo,
im HiFi-Archiv gibt es die BDA zu diesem Model.
http://www.hifi-archiv.info/Loewe/Optacord700/
Hersteller des Gerätes ist LoeweOpta.
Typ Optacord 700


Viele Grüße
Roland Biesler
www.radiofundgrube.de
Aw: Siemens Videorekorder Typ: Videocord FM 101 Color [Beitrag #12874 ist eine Antwort auf Beitrag #12873] Di, 03 Juli 2018 19:04 Zum vorherigen Beitrag gehen
röhrenradiofreak ist gerade offline  röhrenradiofreak
Beiträge: 332
Registriert: Februar 2013
Ort: östliches Niedersachsen
Die Anordnung der mechanischen Teile (Cassettenschacht, Tastatur für Laufwerksfunktionen) sieht so aus wie beim Philips N1500, nur das Design ist anders: https://www.radiomuseum.org/r/philips_video_cassetten_record er_2.html
Könnte es deshalb vielleicht sein, dass im Siemens- und auch im Loewe Opta-Gerät Philips-Technik oder zumindest ein Philips-Laufwerk steckt? Videorecorder wurden damals nur in kleinen Stückzahlen verkauft, deshalb gab es nur wenige Hersteller, bei denen die anderen dann zukauften - manchmal mit mehr oder weniger abgewandeltem Design, damit die Baugleichheit nicht ganz offensichtlich war, manchmal hat man sich aber auch das gespart.

Was die Bandqualität der VCR-Cassetten betrifft: Man bedenke, dass diese inzwischen meist ca. 40 Jahre alt sind. In dieser Zeit kann das Bandmaterial unterschiedliche Alterungsprozesse erfahren haben, die zum Teil auch zu erhöhtem Verschleiß der Videoköpfe führen.

Ich besitze ca. 160 VCR-Cassetten unterschiedlicher Marken. Die meisten stammen aus den 70er oder den frühen 80er Jahren. Aufgefallen ist mir, dass der Anteil von Cassetten mit unbrauchbarem Bandmaterial sehr vom Hersteller abhängt. Die Cassetten der Marken Scotch, Grundig und Loewe-Opta sowie fertig bespielte Cassetten (die gab es damals auch schon!) waren weitaus häufiger defekt als Cassetten der Marken BASF, ITT und Philips. Das könnte aber natürlich auch mit der Vorgeschichte meiner Cassetten zu tun haben.

Einige der defekten Cassetten habe ich mit Bandmaterial aus VHS-Cassetten neu befüllt. Das ergab eine super Bildqualität und je nach Typ der geschlachteten VHS-Cassetten auch eine längere Spielzeit.

Lutz

[Aktualisiert am: Mi, 04 Juli 2018 18:41]

Den Beitrag einem Moderator melden

Vorheriges Thema: TeKaDe FS 1040 - auch nur Probleme!
Nächstes Thema: Nordmende Spectra C210
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Fr Dez 13 03:39:59 CET 2019