Das GFGF-Forum
Das Forum der GFGF für Freunde der Funkgeschichte

Startseite » Röhrenradios und andere alte Empfänger » Unbekannte Firmen und Geräte » Unbekanntes Logo? (Wer kann helfen? )
Unbekanntes Logo? [Beitrag #13593] So, 10 März 2019 12:41 Zum nächsten Beitrag gehen
Kulle ist gerade offline  Kulle
Beiträge: 17
Registriert: März 2019
Ort: Gernrode
Ich habe im Bestand ein noch nicht klassifiziertes Radio das nach Eigenbau aussieht. Die Skalenscheibe ist das Interessante an dem Gerät leider habe ich nichts über das Logo gefunden.

/Forum/index.php?t=getfile&id=7799&private=0

[Aktualisiert am: Fr, 10 Mai 2019 22:31] vom Moderator

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Unbekanntes Logo? [Beitrag #13610 ist eine Antwort auf Beitrag #13593] Sa, 16 März 2019 11:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
10pf ist gerade offline  10pf
Beiträge: 83
Registriert: August 2012
Ort: Wien
Hallo, alles deutet darauf hin, dass es sich um ein Fabrikat der Fa. Zehetner handelt.
Grüße aus wien, Helmut Mähnert
Aw: Unbekanntes Logo? [Beitrag #13611 ist eine Antwort auf Beitrag #13593] Sa, 16 März 2019 12:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
10pf ist gerade offline  10pf
Beiträge: 83
Registriert: August 2012
Ort: Wien
Hallo , es könnte sich aber auch um ein Zerdik Gerät handeln.
Grüße Helmut Mähnert
Aw: Unbekanntes Logo? [Beitrag #13630 ist eine Antwort auf Beitrag #13610] Di, 19 März 2019 15:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Kulle ist gerade offline  Kulle
Beiträge: 17
Registriert: März 2019
Ort: Gernrode
Vielen Dank für die Hinweise, habe bei den abgebildeten Logos der beiden genannten Hersteller im Radiomuseum.org nichts vergleichbares enteckt. Ich werde mal die Skala reinigen und einscannen damit auf Grund der Sendernamen eine zeitliche Klassifizierung erfolgen kann.
Aw: Unbekanntes Logo? [Beitrag #13632 ist eine Antwort auf Beitrag #13630] Di, 19 März 2019 18:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
röhrenradiofreak ist gerade offline  röhrenradiofreak
Beiträge: 332
Registriert: Februar 2013
Ort: östliches Niedersachsen
Es handelt sich auf jeden Fall um ein Nachkriegsgerät, denn auf der Skala ist der BFN verzeichnet, der im Juli 1945 auf Sendung ging.

Wenn am niederfrequenten Ende der MW-Skala die beiden Stationsnamen Budapest und Beromünster stehen, ist folgende Abgrenzung möglich: Ist die Frequenz von Budapest höher als Beromünster, ist die Skala nach dem Wellenplan von Kopenhagen, der 1948 ausgearbeitet wurde und 1950 in Kraft trat. Ist die Frequenz von Beromünster höher als die von Budapest, dann ist es eine Skala nach dem Wellenplan von Luzern, der vorher galt.

Und auf der Skala ist Marseille falsch geschrieben... Laughing

Lutz
Aw: Unbekanntes Logo? [Beitrag #13646 ist eine Antwort auf Beitrag #13632] So, 24 März 2019 11:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hörer ist gerade offline  Hörer
Beiträge: 105
Registriert: August 2014
Ort: Frankfurt am Main
Hallo Kulle,

das Logo mit dem "Z" enthält weiterhin noch die Buchstaben "U" "Co" in Elektroblitzen , wahrscheinlich also "Z... und Companie". Das könnte ein Hinweis sein.
Die Mischung der im Ausschnittbild sichtbaren Sendernamen deutet erst einmal nicht auf eine bestmmte geographische Herkunft hin, selten verzeichnet ist aber der Sender "Norden" .
Aufschluss könnten auch die Kondensatoren (welche Hersteller?) geben, evtl. auch die Röhren.

Aw: Unbekanntes Logo? [Beitrag #13647 ist eine Antwort auf Beitrag #13646] So, 24 März 2019 12:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Kulle ist gerade offline  Kulle
Beiträge: 17
Registriert: März 2019
Ort: Gernrode
Ich habe das Gerät das erste mal zerlegt und bin der Meinung das es sich um ein Notgerät handeln muss.
Die Röhrenbestückung ist eine CF7 (RFT) und durch eine umgesockelte RV12P2000 (leider nicht erkennbar)
ersetzte Endröhre.
Der Freischwinger ist von FEHO Leipzig. Interessant der Blockkondensator von Deuka.
(kenn ich nur als Futtermittelhersteller)
Die Bauelemente sind von verschiedenen Herstellern und die Verdrahtung sieht auch nicht nach industrieller Fertigung aus. Es gibt auch keinen Hinweis auf die Betriebsspannung.
Der Gehäusebauer hat sich nach meiner Meinung die meiste Mühe beim Aufbau gemacht.
anbei ein paar Fotos.

schönen Sonntag noch

/Forum/index.php?t=getfile&id=7827&private=0
/Forum/index.php?t=getfile&id=7828&private=0
/Forum/index.php?t=getfile&id=7829&private=0
/Forum/index.php?t=getfile&id=7830&private=0
/Forum/index.php?t=getfile&id=7831&private=0

[Aktualisiert am: Mi, 27 März 2019 22:34] vom Moderator

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Unbekanntes Logo? [Beitrag #13648 ist eine Antwort auf Beitrag #13647] So, 24 März 2019 15:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
röhrenradiofreak ist gerade offline  röhrenradiofreak
Beiträge: 332
Registriert: Februar 2013
Ort: östliches Niedersachsen
Die Skala entspricht dem Wellenplan von Luzern, nach dem bis 1950 gesendet wurde, als der Kopenhagener Wellenplan in Kraft trat. Somit ist das ein Gerät aus den Nachkriegsjahren, was auch seiner Bauart entspricht.

Lutz
Aw: Unbekanntes Logo? [Beitrag #13649 ist eine Antwort auf Beitrag #13648] So, 24 März 2019 16:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Kulle ist gerade offline  Kulle
Beiträge: 17
Registriert: März 2019
Ort: Gernrode
Danke, ich habe jetzt herausgefunden das AFN ein amerikanischer Soldatenseder auf der Frequenz 1485KHz ab 1945 aus Bayern gesendet hat was auch mit der Skala übereinstimmt. Beim BFN passt die Frequenzangabe auch. Jetzt stellt sich wieder die Frage wo kam die Skalenscheibe her?
Ost oder West.
Aw: Unbekanntes Logo? [Beitrag #13651 ist eine Antwort auf Beitrag #13649] So, 24 März 2019 17:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
röhrenradiofreak ist gerade offline  röhrenradiofreak
Beiträge: 332
Registriert: Februar 2013
Ort: östliches Niedersachsen
Noch ein kleiner Hinweis: Den Deutschlandsender auf 191 kHz, der auf der Skala verzeichnet ist, gab es erst ab Januar 1946.

Wenn die Skala nach 1946 hergestellt wurde, dann wohl nicht im Ostteil Deutschlands, denn spätestens ab 1947 hätte man dann aufgrund des kalten Krieges die Sender AFN und BFN nicht daraufgeschrieben.

Lutz
Aw: Unbekanntes Logo? [Beitrag #13653 ist eine Antwort auf Beitrag #13651] So, 24 März 2019 20:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Radio-aktiv ist gerade offline  Radio-aktiv
Beiträge: 223
Registriert: August 2014
Hallo,

mir sieht das Gerät ehr nach einem Selbstbau aus. Bei dem Gehäuse könnte es sich um ein älteres Gehäuse handeln das angepasst wurde. Wie ich das eine oder andere Mal gesehen habe gab es früher auch Skalen für Selbstbauten zu kaufen. Vielleicht gehört das Logo zu einem Lieferanten für Radioteile für Selbstbauten.

Grüße
KHG
Aw: Unbekanntes Logo? [Beitrag #13730 ist eine Antwort auf Beitrag #13653] Sa, 27 April 2019 17:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hörer ist gerade offline  Hörer
Beiträge: 105
Registriert: August 2014
Ort: Frankfurt am Main
Hallo Kulle,

die Skala ist von der Firma Ziebarth, Berlin:

https://www.radiomuseum.org/r/ziebarth_flutlicht_skala.html

Es muss eine kleine Firma gewesen sein, die nur wenige Geräte und Teile hergestellt hat.


mit freundlichem Gruß


Ronald

Aw: Unbekanntes Logo? [Beitrag #13753 ist eine Antwort auf Beitrag #13730] Do, 02 Mai 2019 20:54 Zum vorherigen Beitrag gehen
Kulle ist gerade offline  Kulle
Beiträge: 17
Registriert: März 2019
Ort: Gernrode
Vielen Dank für den Hinweis, ich werde ein Foto zum Modell im Radiomuseum hochladen.
Vorheriges Thema: Unbekanntes Gerät
Nächstes Thema: Antennenmessempfänger
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Sa Dez 14 12:30:23 CET 2019