Das GFGF-Forum
Das Forum der GFGF für Freunde der Funkgeschichte

Startseite » Röhrenradios und andere alte Empfänger » Radios » Ingelen TR 949 Netzstecker und Frage zu Sendereinstellungsbauteil
Ingelen TR 949 Netzstecker und Frage zu Sendereinstellungsbauteil [Beitrag #13815] Mo, 03 Juni 2019 22:12 Zum nächsten Beitrag gehen
Len Tezza ist gerade offline  Len Tezza
Beiträge: 2
Registriert: Juni 2019
Guten Abend,
ich bin neu hier und hab ziemlich wenig Ahnung was Elektronisches oder Funktechnik betrifft.
Mein Sohn (12 J.) sammelt Radios. Darunter ist ein Ingelen TR 949. Dazu hätte ich zwei Fragen. Ich hoffe, dass ich in diesem Forum damit an der richtigen Stelle bin.
Leider ist das Radio ohne Netzkabel bzw Netzgerät. Weiß viellicht jemand, wie wir zu so einem kommen könnten? Bzw, ob es sich um ein einfaches Kabel oder um ein Netzgerät handeln würde. Mein Eindruck ist, dass in dem Radio kein Trafo vorhanden ist.
Die zweite Frage betrifft das Bauteil zur Sendereinstellung. Das ist ein größeres mechanisches Teil und könnte Schmierung gebrauchen, der zugehörige Drehknopf lässt sich nur sehr schwer bedienen. Ist da MoS2-Öl die geeignete Wahl?
Danke für etwaige Hilfe!
Aw: Ingelen TR 949 Netzstecker und Frage zu Sendereinstellungsbauteil [Beitrag #13818 ist eine Antwort auf Beitrag #13815] Di, 04 Juni 2019 21:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anode ist gerade offline  Anode
Beiträge: 1023
Registriert: Juni 2012
Ort: Riemerling

Hallo Len!
Erst einmal herzlich willkommen hier.
Bei dem Ingelen Deines Sohnes ist wohl der Drehkondensator fest. Das kommt regelmäßig vor, im allgemeinen ist es verharztes Fett, wodurch die Achse des Drehkos fest sitzt.
Es gibt eine schnelle Variante, die aber nicht allzu lange hält: Den Drehko und insbesondere die Achse vorsichtig erwärmen und mit Gefühl drehen. Das Problem dabei ist, dass sich das verharzte Fett zwar löst, es aber nach einiger Zeit wieder kristallisiert und der Drehko wieder fest sitzt.

Am besten ist es jedoch den festsitzenden Drehko auszubauen, die Achse auszubauen und z.B. mit Waschbenzin zu reinigen. Anschließend alles wieder wie zuvor fetten und einbauen. Jetzt sollte der Drehko wieder einige Jahrzehnte sauber funktionieren.

Viele Grüße
Dirk


Dirk Becker / Anode
Aw: Ingelen TR 949 Netzstecker und Frage zu Sendereinstellungsbauteil [Beitrag #13820 ist eine Antwort auf Beitrag #13815] Di, 04 Juni 2019 23:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ocean-boy 204 ist gerade offline  ocean-boy 204
Beiträge: 351
Registriert: August 2012
Len Tezza schrieb am Mo, 03 Juni 2019 22:12
Guten Abend,
Leider ist das Radio ohne Netzkabel bzw Netzgerät. Weiß viellicht jemand, wie wir zu so einem kommen könnten? Bzw, ob es sich um ein einfaches Kabel oder um ein Netzgerät handeln würde. Mein Eindruck ist, dass in dem Radio kein Trafo vorhanden ist.
Das Gerät ist für 9V Batteriebetrieb,sie Bilder im RM.org:

https://www.radiomuseum.org/r/ingelen_tr949.html

Ich vermute ihnen fehlt die Rückwand mit dem Batteriefach. Da 4,5V Flachbatterien nur noch schwierig zu beschaffen sind,
kann man eine Batteriehalterung für 6 Mignonzellen nehmen.

MfG
Aw: Ingelen TR 949 Netzstecker und Frage zu Sendereinstellungsbauteil [Beitrag #13821 ist eine Antwort auf Beitrag #13820] Do, 06 Juni 2019 14:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Len Tezza ist gerade offline  Len Tezza
Beiträge: 2
Registriert: Juni 2019
Danke für die schnellen Antworten! Scheinbar bin ich mit meiner Anfrage tatsächlich an der richtigen Stelle.
Bezüglich der Stromversorgung: tatsächlich hat das Radio auch eine Buchse für einen Netzanschluss. Es wäre mir sympatischer es so in Gang zu bringen. Aber Batterien könntnen natürlich eine gute Möglichkeit sein, um mal grundsätzlich die Funktion zu prüfen.
Aw: Ingelen TR 949 Netzstecker und Frage zu Sendereinstellungsbauteil [Beitrag #13822 ist eine Antwort auf Beitrag #13821] Do, 06 Juni 2019 23:32 Zum vorherigen Beitrag gehen
ocean-boy 204 ist gerade offline  ocean-boy 204
Beiträge: 351
Registriert: August 2012
Hallo,
dem Schaltplan nach hat das Gerät nur einen externen Antennenanschluß an der Schmalseite neben der Teleskopantenne.
Zudem braucht das Gerät 2x 4,5V,d.h. der Mittelpunkt der 9V wird auch benötigt. Dafür werden Sie kaum ein passendes Netzteil finden.

MfG
Vorheriges Thema: Telefunken 330W Brummen
Nächstes Thema: Grundig Satellit 1000
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Sa Dez 14 11:41:45 CET 2019