Das GFGF-Forum
Das Forum der GFGF für Freunde der Funkgeschichte

Startseite » Röhrenradios und andere alte Empfänger » Radios » Identifikation Lumophon Radio - Frankreich
Identifikation Lumophon Radio - Frankreich [Beitrag #13901] So, 04 August 2019 13:09 Zum nächsten Beitrag gehen
smc45 ist gerade offline  smc45
Beiträge: 1
Registriert: August 2019
Bitte, wenn mir jemand helfen kann, mein Lumophon-Radio zu identifizieren.
/Forum/index.php?t=getfile&id=7991&private=0
/Forum/index.php?t=getfile&id=7992&private=0

[Aktualisiert am: Di, 06 August 2019 21:22] vom Moderator

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Lumophon WD12 [Beitrag #13902 ist eine Antwort auf Beitrag #13901] Mo, 05 August 2019 19:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
röhrenradiofreak ist gerade offline  röhrenradiofreak
Beiträge: 332
Registriert: Februar 2013
Ort: östliches Niedersachsen
Die Bauart ist typisch für ein Radio aus den 30er Jahren. Aber bei den Geräten von Lumophon aus dieser Zeit finde ich keines, dessen Gehäuse oder Chassis irgendwelche Gemeinsamkeiten mit dem Radio auf den Bildern hat. Sicher, dass es ein Radio von Lumophon ist?

Die Wellenbereiche sind auf Französisch bezeichnet (PO = petite onde = Mittelwelle, GO = grande onde = Langwelle, OC = onde courte = Kurzwelle). Die Stationsnamen sind aber, wenn ich das auf dem Foto richtig erkenne, auf Deutsch. Also vielleicht ein Gerät eines deutschen Herstellers für den französischen Markt?

Lutz
Aw: Lumophon WD12 [Beitrag #13905 ist eine Antwort auf Beitrag #13902] Di, 06 August 2019 21:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anode ist gerade offline  Anode
Beiträge: 1022
Registriert: Juni 2012
Ort: Riemerling

Das Chassis dieses Gerätes sieht nach einem umgebauten Volksempfänger VE301 Chassis aus. Der Trafo und die Röhrenanordnung sind ziemlich eindeutig VE301W, der Sperrkreis anstelle des Übertragers für die RES164 ist ein Lumophon, daher wahrscheinlich die Verwechslung mit Lumophon.
Die HF-Spule passt jedoch auch nicht zum VE301W. Eine bessere Aufnahme des Chassis würde vielleicht weiterhelfen, am besten auch von unten.

Viele Grüße
Dirk



Dirk Becker / Anode
Aw: Lumophon WD12 [Beitrag #13907 ist eine Antwort auf Beitrag #13905] Do, 08 August 2019 18:58 Zum vorherigen Beitrag gehen
röhrenradiofreak ist gerade offline  röhrenradiofreak
Beiträge: 332
Registriert: Februar 2013
Ort: östliches Niedersachsen
Stimmt, das ust ein Chassis von einem VE301:
https://www.radiomuseum.org/r/aeg_volksempfaenger_ve301w_2.h tml
Der Netztrafo und der Drehko scheinen noch original zu sein. Die vierte Röhre hinter dem Sperrkreis hat mich verwirrt.

Dann könnte das Gerät ein Einzelstück sein, das nirgendwo dokumentiert ist. Besonders in den unmittelbaren Nachkriegsjahren wurde von Bastlern, Rundfunkwerkstätten und Kleinherstellern alles Material, was irgendwie vorhanden oder beschaffbar war, zum Bau von Radios verwendet. Dabei kamen die unterschiedlichsten Geräte heraus - je nach verfügbarem Material und Geschick des Erbauers.

Lutz
Vorheriges Thema: Unterlagen gesucht
Nächstes Thema: Unbekanntes SABA-Radio
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Sa Dez 07 00:51:34 CET 2019