Das GFGF-Forum
Das Forum der GFGF für Freunde der Funkgeschichte

Startseite » Magische Augen und mehr » Röhren, Transistoren und Bauelemente » TEKADE Röhre 4W200
TEKADE Röhre 4W200 [Beitrag #2231] Mi, 27 Februar 2013 09:45 Zum nächsten Beitrag gehen
radioandi ist gerade offline  radioandi
Beiträge: 7
Registriert: Februar 2013
Hallo !

Kennt jemand die TKD - Röhre 4W200 ?
Eingesetzt wurde sie in einem Kinoverstärker von 1931 ( 4W200; 2 x 4K170 ; 4 x G715)

Hat jemand ein Photo von dieser Röhre bzw. hat es die Überhaupt gegeben ? Shocked

Vielen Dank

mfg

Andreas Wolletz Shocked
Aw: TEKADE Röhre 4W200 [Beitrag #2242 ist eine Antwort auf Beitrag #2231] Mi, 27 Februar 2013 21:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Miro ist gerade offline  Miro
Beiträge: 518
Registriert: August 2012
Ort: München
Hallo radioandi,

habe im Röhrencodex von 1948 und im gleichen von 1951 diese TEKADE Röhre gefunden. Es werden aber nur angegeben:
Endtriode, 4 Volt und 2,2 A Heizung. Mehr habe ich zur Zeit nicht suche aber weiter, weil ich auch irgendwo TEKADE Unterlagen besitze.

Viele Grüße aus München

Michael Roggisch
Aw: TEKADE Röhre 4W200 [Beitrag #2249 ist eine Antwort auf Beitrag #2242] Do, 28 Februar 2013 15:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Getter
Beiträge: 1718
Registriert: Juli 2012
Ort: In Hör-Reichweite der au...
Hallo zusammen,

die 4W200 habe ich gesucht im Mikolajczyk von 1956, 1960 und 1964 - nicht gelistet, nur die 4W100, 4W120.
Im Brans Vademecum - nicht gelistet.
Im Funke- Handbuch zum W19/W20 - nicht gelistet.
Das spart anderen vielleicht unnötiges Nachsehen...

Aber im britischen AVO Valve Data Manual immerhin ein paar Infos :


    Europa-Sockel, 5 Stifte
    4V Heizung, indirekt
    Kein vom Hersteller angegebener Arbeitspunkt bekannt
    Messung : Bei 150V Anode, 0V Gitter ergibt sich eine Steilheit von 3.3 mA/V
    Ein zu erwartender Anodenstrom wird nicht angegeben, er liegt jedoch bei 150 / 0 unterhalb 100mA.



Hier ist die Röhre 4W200 in radiomuseum :
http://www.radiomuseum.org/tubes/tube_4w200.html

************************************************************
Falls von Interesse - die 4K170 ist eine große Endtriode :


    4V / 1.7A, direkt
    Anode 700V, Ug1 -50V, Ia 70mA
    6mA/V, Durchgriff 11%, Ri 1.9k
    Ausgangsleistung max. 9W Eintakt
    Anodenverlustleistung max. 35W

Daten gemäß Mikolajczyk 1956 und gemäß Funke-Prüfkarte, jedoch Widerspruch : Bei 70mA / 700V ergeben sich unzulässige 49W Anodenverlustleistung.
Hier kann man sich die 4K170 ansehen :
http://www.tubecollection.de/ura/tekade.htm

Die G715 ist ein Gleichrichter, ähnelt der 1562.

Grüße aus HH !
Aw: TEKADE Röhre 4W200 [Beitrag #2254 ist eine Antwort auf Beitrag #2249] Do, 28 Februar 2013 18:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Miro ist gerade offline  Miro
Beiträge: 518
Registriert: August 2012
Ort: München
Hallo radioandi,

leider habe ich in den vorhandenen TEKADE Röhrenunterlagen diese Type nicht gefunden weil nur ältere Typen bis ca. 1930 aufgelistet sind.

Hallo Getter,
habe leider nicht gewusst, dass man hier im Forum die mir vorliegende und in Betracht kommende Röhrenliteratur auflisten soll in der die von radioandi gesuchte Type TEKADE 4W200 nicht vorkommt.
Leider bin ich nur ergebnisorientiert struktuiert.

Grüße aus München

Michael Roggisch
Aw: TEKADE Röhre 4W200 [Beitrag #2255 ist eine Antwort auf Beitrag #2254] Do, 28 Februar 2013 20:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anode ist gerade offline  Anode
Beiträge: 1031
Registriert: Juni 2012
Ort: Riemerling

Hallo Michael,
ich denke, es ging Burkhard einfach nur darum, dass nicht alle parallel in den gleichen Büchern nachschauen - was sinnvoll ist.
Die Tekade Röhren um 1930 sind sicherlich alle recht selten. In meinem Besitz befinden sich sehr viele Telefunken RE0xy und RExy, ein paar Valvo, jedoch (fast) gar keine Tekade Röhren. Das hat zur Zeit der Mehrfachröhren wahrscheinlich noch etwas anders ausgesehen, aber in den frühen 30ern ist der Anteil an Tekade Röhren in meinem Bestand fast nicht existent. Ebenso wird es sich mit der 4W200 verhalten. Wäre sicher schön, wenn sich hier ein Besitzer dieser Röhre finden würde. Ob sie überhaupt in den Verkauf gelangt ist?
Oder liege ich da ganz falsch?

Viele Grüße, Dirk


Dirk Becker / Anode

[Aktualisiert am: Do, 28 Februar 2013 20:18]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: TEKADE Röhre 4W200 [Beitrag #2283 ist eine Antwort auf Beitrag #2255] Fr, 01 März 2013 23:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Getter
Beiträge: 1718
Registriert: Juli 2012
Ort: In Hör-Reichweite der au...
Hallo radioandi,
ist die Type des Verstärkers bekannt ? (Vielleicht sogar ein Bild davon ?)
Könnte sein, dass man damit weiterkommt. Hab hier eine Reihe Kino-/ Film-Tontechnik-Bücher.

Nachtrag zum britischen AVO Valve Data Manual :

    Typ : Triode

- das hatte ich oben vergessen. Nun steht hier alles, was AVO dazu sagt.

Heute habe ich noch nachgesehen im 'Röhrenhandbuch' von L. Ratheiser, 1. Auflage 1955,
sowie
dito 3. Auflage 1964
und
'Rundfunkröhren-Eigenschaften und Anwendungen', ebenfalls Ratheiser, 1949
und
im dicken 'Röhrentaschenbuch' von Beier, Leipzig 1956
- auch in diesen Büchern keine 4W200.

Ja, bewusst erwähne ich die Bücher, um unnötige Doppelarbeit zu vermeiden. Das spart anderen vielleicht unnötiges Nachsehen... wie oben schon geschrieben.

Grüße aus HH !
Aw: TEKADE Röhre 4W200 [Beitrag #2300 ist eine Antwort auf Beitrag #2283] Mo, 04 März 2013 10:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
radioandi ist gerade offline  radioandi
Beiträge: 7
Registriert: Februar 2013
Hallo

Ein Foto von dem Verstärker habe ich leider nicht.
Es gibt aber in einem großen Buch über Kinotechnik eine Abbildung davon - leider nicht vom Innenleben.
Weiß aber nicht mehr, welches Buch das war.
Bei einem Bekannten habe ich den Verstärker vor Jahren auch mal gesehen und wir stellten fest, daß dieser werksseitig auf 2x 904 und 2x RV258 umgebaut war !!!!
Es scheint also auch damals schon Probleme mit der Verfügbarkeit der TAKDE Röhren gegeben zu haben.
Die 4K170 sowie die G715 tauchen schon mal auf,die 4W200 dagegen......(????)

Scheint wohl alles sehr selten zu sein.

Gruß

Andreas
Aw: TEKADE Röhre 4W200 [Beitrag #2309 ist eine Antwort auf Beitrag #2300] Di, 05 März 2013 13:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Getter
Beiträge: 1718
Registriert: Juli 2012
Ort: In Hör-Reichweite der au...
Hallo radioandi,
dann bitte mal den Bekannten nach der Typenbezeichnung fragen !
Und warum war sein Gerät umgebaut auf 2x 904 ? Oben ist nur 1x 4W200 angegeben, sind die beiden 904 parallel geschaltet oder gehören original 2x 4W200 hinein ?
Das ließe Rückschlüsse auf die 4W200-Daten zu.
Grüße aus HH !
Aw: TEKADE Röhre 4W200 [Beitrag #2326 ist eine Antwort auf Beitrag #2309] Mi, 06 März 2013 17:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
radioandi ist gerade offline  radioandi
Beiträge: 7
Registriert: Februar 2013
Hallo

Wie gesagt, der Umbau des Tekade Verstärkers auf 2x 904 und RV 258 geschah werksseitig. Rolling Eyes
Es waren keine "wilden" Bohrungen zu sehen und die RV258 wurden mit einem Heiztrafo 7V geheizt.

Eine Type läßt sich nicht ermitteln und Fotos möchte er (und ich ebenfalls nicht) hier nicht öffentlich machen.

Bitte um Verständnis
Ich vermute mal ,die 4W200 ist sowas wie eine RENZ 2104. Doppelröhren scheinen eine Spezialität von TEKADE gewesen zu sein.
Es gibt da auch eine 4CC1, ist so etwas wie 2x 904 oder AC2

Gruß

radioandi
Aw: TEKADE Röhre 4W200 [Beitrag #2337 ist eine Antwort auf Beitrag #2326] Do, 07 März 2013 00:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Getter
Beiträge: 1718
Registriert: Juli 2012
Ort: In Hör-Reichweite der au...
Hallo radioandi,
'werksseitig' - das hatte ich tatsächlich übersehen...
Aber eine Doppelröhre kann es nicht sein, wenn sie einen 5-pol. Eu- Sockel hat, wie es im AVO Valve Data Manual steht.
Und im radiomuseum steht ja auch nichts davon.
Frage bleibt auf jeden Fall :
Zitat:
sind die beiden 904 parallel geschaltet oder gehören original 2x 4W200 hinein ?
Das ließe Rückschlüsse auf die 4W200-Daten zu.

Grüße aus HH !
Aw: TEKADE Röhre 4W200 [Beitrag #2338 ist eine Antwort auf Beitrag #2326] Do, 07 März 2013 00:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Miro ist gerade offline  Miro
Beiträge: 518
Registriert: August 2012
Ort: München
Hallo Radioandi,

habe eine Kleinigkeit gefunden, der TEKADE Röhrenschlüssel gibt folgendes an:

die erste Zahl ist die Heizspannung also 4 Volt der Buchstabe W bedeutet Widerstandsverstärker Triode
die Zahl 200 bedeutet 2 Ampere

Mehr habe ich leider nicht gefunden.
In den Funkschau Bestückungstabellen für Rundfunkempfänger sind u.a. auch TEKADE Rundfunkempfänger sowie viele Verstärker mit deren Röhrenbestückungen aufgelistet. In keinem Verstärker ist die Röhre 4 W 200 aufgetaucht.

Ich werde jetzt aber nicht alle meine Röhrenbücher auflisten in denen ich gesucht habe.

Grüße aus München

Michael Roggisch

[Aktualisiert am: Do, 07 März 2013 10:26]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: TEKADE Röhre 4W200 [Beitrag #2354 ist eine Antwort auf Beitrag #2338] Fr, 08 März 2013 16:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
radioandi ist gerade offline  radioandi
Beiträge: 7
Registriert: Februar 2013
Hallo zusammen
Danke für die Infos
Ich dachte mir schon , daß es schwer wird, über die Röhre Infos zu erhalten.
Wenn sie aber tatsächlich einen 5pol. Europa - Sockel hat, könnte es auch eine Vgl. Type zur REN 2204 sein !!
Der Heizstrom würde dafür sprechen (2x1104 parallel).

Grüße

Andreas Wolletz
Aw: TEKADE Röhre 4W200 [Beitrag #2361 ist eine Antwort auf Beitrag #2354] Fr, 08 März 2013 23:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anode ist gerade offline  Anode
Beiträge: 1031
Registriert: Juni 2012
Ort: Riemerling

@Miro: Du hast wahrscheinlich im Salzmann geschaut? Den habe ich gerade leider nicht griffbereit. Hat Tekade die Doppeltrioden dann auch mit zwei Buchstaben gekennzeichnet, so wie später z.B. die 4CC1?

Viele Grüße, Dirk


Dirk Becker / Anode
Aw: TEKADE Röhre 4W200 [Beitrag #2363 ist eine Antwort auf Beitrag #2361] Sa, 09 März 2013 00:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Miro ist gerade offline  Miro
Beiträge: 518
Registriert: August 2012
Ort: München
Hallo Anode,

auch im Salzmann habe u.a. den Röhren-Schlüssel von TEKADE Röhren gefunden. Die "goldige" 4 CC 1 ist auch dort als 4 Volt Heizung und Doppeltriode gekennzeichnet. Also CC ist Doppeltriode.
Anders sind die älteren Typen der Doppeltrioden gekennzeichnet wie z.B. VT 126 oder VT 143 als Duotrioden.

Grüße Michael Roggisch

[Aktualisiert am: Sa, 09 März 2013 12:44]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: TEKADE Röhre 4W200 [Beitrag #2374 ist eine Antwort auf Beitrag #2363] So, 10 März 2013 13:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
adminHTS ist gerade offline  adminHTS
Beiträge: 120
Registriert: Juni 2012
Ort: München

Administrator
Liebe Rätselrater,

hier lässt sich wohl heute nur noch ein Indizienprozess führen, da weder eine existierende Röhre bekannt ist, noch ein Gerät, das so eine Röhre aufnehmen könnte.


1. Ja, ich glaube dass es diese Röhre gegeben hat. Die Angaben sind zwar nebulös, stammen aber aus verschiedenen Quellen.
2. Leider lässt sich TeKaDe nicht mehr befragen. Das Firmenarchiv wurde im 2. Weltkrieg zerstört.
3. Aus den wenigen bekannten Angaben habe ich eine Abfrage in meiner Röhrendatenbank laufen lassen. Es taucht ein Treffer auf, die REN 2204, und die ohne Querverweis.
4. Die REN 2204 hat eine Klangfilmentsprechung Kl 71509 und wurde somit im Tonfilm eingesetzt.
5. Wie auch die 4 W 200 verschwand auch die REN 2204 ganz schnell wieder vom Markt.
6. Die REN 2204 ist eine doppelte REN 1104, auch in konstruktiver Hinsicht. Sie hat Eu26.
7. Beides sind Widerstandsverstärker.
8. Einen Widerstandsverstärker mit höherer Stromabgabe wird nur dann benötigt, wenn die angetriebene Endröhre Gitterstrom zieht. Das ist typisch für einen Großverstärker.

Das sind hierzu meine 2 Eurocent.

Gruß, Hans-Thomas

[Aktualisiert am: So, 10 März 2013 13:56]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: TEKADE Röhre 4W200 [Beitrag #2451 ist eine Antwort auf Beitrag #2231] So, 17 März 2013 14:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Atomino ist gerade offline  Atomino
Beiträge: 1
Registriert: März 2013
Ort: Potsdam
Hallo Andreas !
Ich habe mich erst jetzt hier im Forum angemeldet......
Anbei zwei Bilder einer 4W200.
Den Ausführungen von H.T. Schmidt kann ich mich nur anschließen. Ich bin auch der Meinung, dass die entsprechende Vergleichstype
dieser Röhre die Telefunken REN 2204 ist.
Die TKD Röhre hat zwei indirekt geheizte Kathoden und zwei Gitter in einer gemeinsamen großen Anode.
Herzliche Grüße
André

index.php?t=getfile&id=1157&private=0
index.php?t=getfile&id=1158&private=0
  • Anhang: Foto 1.JPG
    (Größe: 252.30KB, 821 mal heruntergeladen)
  • Anhang: Foto 2.JPG
    (Größe: 582.52KB, 862 mal heruntergeladen)
Aw: TEKADE Röhre 4W200 [Beitrag #2469 ist eine Antwort auf Beitrag #2451] Mo, 18 März 2013 23:59 Zum vorherigen Beitrag gehen
Anode ist gerade offline  Anode
Beiträge: 1031
Registriert: Juni 2012
Ort: Riemerling

Hallo Atomino!
Danke für die guten Bilder und das Auflösen unseres Threads hier. Früher im Fernsehen hätte das "Das war Spitze" geheißen.

Viele Grüße und herzlich Willkommen hier

Dirk


Dirk Becker / Anode
Vorheriges Thema: Röhre LG1A
Nächstes Thema: Alte Röhren aufbacken
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Mo Apr 06 00:10:05 CEST 2020