Das GFGF-Forum
Das Forum der GFGF für Freunde der Funkgeschichte

Startseite » Kommerzielle Geräte » Messtechnik » Marconi Signalgenerator TF2002B (Erfahrungsberichte bei Instandsetzung von Marconi TF2002B)
Marconi Signalgenerator TF2002B [Beitrag #16173] Mi, 14 Juli 2021 15:48 Zum nächsten Beitrag gehen
Navigator ist gerade offline  Navigator
Beiträge: 47
Registriert: Mai 2018
Hallo Kollegen,

Mit der Instandsetzung meines Marconi TF 2002B Signalgenerators komme ich nicht weiter.
Fehlerbeschreibung: Die Frequenz-Feineinstellung (incremental frequency control) funktioniert nicht.
HF-Ausgangsspannung und AM/FM Modulation ist o.k.

/Forum/index.php?t=getfile&id=9743&private=0


Viele Grüße

Armin
Aw: Marconi Signalgenerator TF2002B [Beitrag #16176 ist eine Antwort auf Beitrag #16173] Do, 15 Juli 2021 00:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ocean-boy 204 ist gerade offline  ocean-boy 204
Beiträge: 456
Registriert: August 2012
Hallo,
wenn FM funktioniert, sollte auch die f-Feineinstellung funktionieren, da weitgehend gleiche Schaltungsteile genutut werden (S.97 im Manual).

https:// elektrotanya.com/marconi_tf2002b_10khz-88mhz_signal_generato r_sm.pdf/download.html#dl

M.f.G.
Aw: Marconi Signalgenerator TF2002B [Beitrag #16177 ist eine Antwort auf Beitrag #16176] Do, 15 Juli 2021 07:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Navigator ist gerade offline  Navigator
Beiträge: 47
Registriert: Mai 2018
ocean-boy 204 schrieb am Do, 15 Juli 2021 00:33
Hallo,
wenn FM funktioniert, sollte auch die f-Feineinstellung funktionieren, da weitgehend gleiche Schaltungsteile genutut werden (S.97 im Manual).
[/url]

M.f.G.
Danke ocean-boy für den Tip.
Ich habe das auch schon erfolglos untersucht.
Leider ist die Kiste auch sehr unhandlich und schwer.


Viele Grüße

Armin
Aw: Marconi Signalgenerator TF2002B [Beitrag #16178 ist eine Antwort auf Beitrag #16177] Do, 15 Juli 2021 10:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ocean-boy 204 ist gerade offline  ocean-boy 204
Beiträge: 456
Registriert: August 2012
Hallo,

Die FM Modulation sollte man mit einem UKW Empfänger bei 88 MHz prüfen, die Instrumentenanzeige für Modulation bedeutet nicht, das das wirklich funktioniert. Eine weitere Prüfmöglichkeit ist der "Ext. delta f" Eingang,ob mit dem eine Feineinstellung möglich ist.

M.f.G.
Aw: Marconi Signalgenerator TF2002B [Beitrag #16179 ist eine Antwort auf Beitrag #16178] Do, 15 Juli 2021 11:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Navigator ist gerade offline  Navigator
Beiträge: 47
Registriert: Mai 2018
ocean-boy 204 schrieb am Do, 15 Juli 2021 10:46
Hallo,

Die FM Modulation sollte man mit einem UKW Empfänger bei 88 MHz prüfen, die Instrumentenanzeige für Modulation bedeutet nicht, das das wirklich funktioniert. Eine weitere Prüfmöglichkeit ist der "Ext. delta f" Eingang,ob mit dem eine Feineinstellung möglich ist.

M.f.G.
Die FM-Modulation habe ich mit einem Empfänger noch nicht überprüft, hatte ich aber ohnehin noch vor.
Mit dem "Ext delta F-Eingang" funktioniert die Frequenz-Feineinstellung nicht.
Das Power Supply funktionier einwandfrei und alle Spannungen lassen sich gemäß Manual justieren.
Die OP-Amps vom Delta Control Supply (IC 3) und FM-Driver (IC 1) habe ich schon getauscht.
Die Verbidungen der Platinen A3 und A4 über die diversen Schalter habe ich schon überprüft.


Viele Grüße

Armin
Aw: Marconi Signalgenerator TF2002B [Beitrag #16252 ist eine Antwort auf Beitrag #16179] Di, 17 August 2021 13:13 Zum vorherigen Beitrag gehen
Navigator ist gerade offline  Navigator
Beiträge: 47
Registriert: Mai 2018
Der Fehler wurde gefunden:
Auf der Platine A 8 hatte das Filter L 10 eine Unterbrechung and den Lötanschlüssen.
Die Frequenz-Feineinstellung (incremental Frequency Control) sowie die FM-Modulation funktioneren wieder einwandfrei.
Die korrekte Funktion der FM-Modulation habe ich mit dem ICOM IC-7300 überprüft, da ich kein Modulations-Meßgerät habe.
Ich kann empfehlen, alle vorhandenen Spulen/Drosseln mit Lupe und Ohmmeter zu überprüfen, wenn man schon den HF-Teil zugänglich gemacht hat.
Die Reparatur der Ringkern-Spulen ist etwas mühsam.

Hier noch ein Foto der defekten (unterbrochenen) Spule L 10:
/Forum/index.php?t=getfile&id=9811&private=0
  • Anhang: 002a.jpg
    (Größe: 162.63KB, 111 mal heruntergeladen)


Viele Grüße

Armin

[Aktualisiert am: Di, 17 August 2021 17:53]

Den Beitrag einem Moderator melden

Vorheriges Thema: Neuwirth FUP 1a Funkgeräte-Prüfgerät FUP1a
Nächstes Thema: Exact Pulse/Sweep Function Generator Model 517
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Mo Dez 06 16:56:09 CET 2021