Das GFGF-Forum
Das Forum der GFGF für Freunde der Funkgeschichte

Startseite » Röhrenradios und andere alte Empfänger » Audiotechnik, Phono- und Bandgeräte » Anodenbatterie seber bauen (Power Anodenbatterie mit Li- Ion Akkus, 2800 mAh)
Anodenbatterie seber bauen [Beitrag #11743] Sa, 02 September 2017 13:20 Zum vorherigen Beitrag gehen
Malmuc ist gerade offline  Malmuc
Beiträge: 22
Registriert: August 2015
Ort: München
index.php?t=getfile&id=6482&private=0
Jeder kennt das Problem mit der Anodenbatterie. Es gibt keine zu kaufen. Hier ein Vorschlag zum Selberbauen:
24 Li- Ion Akkus, Typ 18650 in Serie kontaktieren ergibt bei Vollladung a 4V eine Spannung von 96V. Das reicht aus um einen MwEc oder Berta Empfänger zu betreiben.Auch für Batterieradios aus den 20igern sind die gut.
Beschaffung der Akkus: In Computer Service Läden nach gebrauchten Akkupacks für Laptop fragen die gegen neue ausgetauscht wurden. Meistens bekommt man die geschenkt weil die sonst entsorgt werden. Den Akkupack aufmachen und die immer verwendeten 18650 Li-Ion Akkus ausbauen.Die Metallverbindunbgen durchschneiden und mit einer Spitzzange aufrollen und abziehen.Jeden eizelnen Akku neu aufladen mit einem Li- Ion Ladegerät das es im IT für 5€ zu kaufen gibt. Bei 4,1 V schaltet das Ladegerät autom. ab. Sollte ein Akku keine Ladung mehr aufnehmen ist er auszumustern.Die Akkus lassen sich gut an den Polen löten. Mit doppelbeschichtetem Klebeband die Akkus aneinanderheften und in Serie verlöten mit dünnen Drähten. Das Ganze in ein Gehäuse einbauen, das es bei einer Elektronik Firma mit " C" gibt.
Das war das teuerste bei meinem Aufbau, ca. 13€.
Die Leistung ist enorm! 96 V bei 2800 mA und man kann den Pack wieder aufladen. Mit einem normalen Netztrafo und Gleichrichter ,der 250 V erzeugt über eine Vorschaltglühlampe, 15 - 25 W in Serie an den Pack anschließen. Wichtig! Der Ladevorgang muss beobachtet werden! An den Ausgängen des Packs muss ein V- Meter angeschlossen werden.Die dortige Spannung darf 96 V NICHT! überschreiten.
Dieser Bauvorschlag ist nur für erfahrene Anwender gedacht.

Gruß J. Mal

index.php?t=getfile&id=6483&private=0index.php?t=getfile&id=6484&private=0index.php?t=getfile&id=6485&private=0
  • Anhang: P1030384.JPG
    (Größe: 176.06KB, 951 mal heruntergeladen)
  • Anhang: P1030385.JPG
    (Größe: 184.57KB, 921 mal heruntergeladen)
  • Anhang: P1030386.JPG
    (Größe: 170.48KB, 902 mal heruntergeladen)
  • Anhang: P1030387.JPG
    (Größe: 168.61KB, 936 mal heruntergeladen)


joma

[Aktualisiert am: So, 03 September 2017 14:29] vom Moderator

Den Beitrag einem Moderator melden

 
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Vorheriges Thema: R 4100
Nächstes Thema: BRAUN Plattenspieler Netzteil, Kondensator gesucht
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: So Apr 18 10:34:21 CEST 2021