Das GFGF-Forum
Das Forum der GFGF für Freunde der Funkgeschichte

Startseite » Röhrenradios und andere alte Empfänger » Audiotechnik, Phono- und Bandgeräte » Revox A77 (Bremsband )
Aw: Revox A77 [Beitrag #4711 ist eine Antwort auf Beitrag #4242] So, 02 März 2014 13:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum vorherigen Beitrag gehen
Tonmann ist gerade offline  Tonmann
Beiträge: 110
Registriert: Oktober 2013
Ort: Borken
Hallo Siegfried!

Auch die M28 hat mechanische Bremsen. Mit dieser Maschine wurde übrigend die Umschlingungsbremse getestet, die später in der M15 übernommen wurde und sich als wartungsfrei erwiesen hat durch den Graphitring.

Das Problem der klebenden Bremsbänder der ReVöxe ist bekannt. Blau angelaufende Bremsbänder kann man mit Wasserschleifpapier leicht aufrauen, die Kerne (Trommeln) kann man mit Leinen neu bespannen und im Spalt fixieren.

Zum Einstellen der Bremsen braucht man das Handbuch mit den Werten und ein Tentelometer.

Ersatzteile werden regelmäßig in iiBäh angeboten, teilweise stümperhaft ausgebaut.

Rudolf
 
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Vorheriges Thema: Daten für das Skalenlämpchen vom Grundig CD 8400 gesucht
Nächstes Thema: UHER CR160AV
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Do Jul 07 06:19:16 CEST 2022