Das GFGF-Forum
Das Forum der GFGF für Freunde der Funkgeschichte

Startseite » Kommerzielle Geräte » Kommerzielle Geräte » Telefunken E104 (ein Meister im Super-Schwergewicht)
Telefunken E104 [Beitrag #12519] So, 01 April 2018 09:09 Zum vorherigen Beitrag gehen
wellenkino ist gerade offline  wellenkino
Beiträge: 163
Registriert: Dezember 2012
Ort: Biedenkopf
hier läuft die Restauration eines Telefunken E104Kw4/7

Dieses Radio wurde gebaut 1953. Es betreibt 22 Röhren und wiegt 90kg.
Die technischen Daten sind für damalige Verhätnisse beeindruckend. Es kann übrigends auch FM demodulieren.
1,1 bis 30,1MHz in 17 Bändern (extrem großer Spulenrevolver). Doppelsuper mit variabler 1. ZF und fester 2.ZF, 5 Bandbreiten zw. 100Hz und 6kHz

Es gibt ein LW-Brüderchen, den E108Lw4. Der empfängt von 10 kHz bis 1.8 MHz und hat das gleiche Gehäuse.
Er steht hier bereits, fertig restauriert.
Wer sowas restaurieren will sollte sich einen Kettenzug über dem Arbeitsplatz montieren, es ist "etwas anstrengend".

Ich suche nach einem Quarz Q1 vom unteren ZF2-Chassis (das mit den vielen Filtertöpfen, da sitzen drei, einer fehlt).
Höchstwahrscheinlich ein 525kHz. Er hat das große Gehäuse, jede andere Bauform wär mir aber lieber als keins.

lG Martin

index.php?t=getfile&id=6959&private=0

index.php?t=getfile&id=6960&private=0

index.php?t=getfile&id=6961&private=0


  • Anhang: 1.jpg
    (Größe: 237.85KB, 762 mal heruntergeladen)
  • Anhang: 7.JPG
    (Größe: 296.56KB, 799 mal heruntergeladen)
  • Anhang: 13.JPG
    (Größe: 298.16KB, 774 mal heruntergeladen)


wenn ein Radio 20 Pfund wiegt ist es erwachsen.

[Aktualisiert am: Mo, 02 April 2018 16:22] vom Moderator

Den Beitrag einem Moderator melden

 
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Vorheriges Thema: WWII US SIGSALY Telephonsystem
Nächstes Thema: UKW-Sender gefällig?
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Fr Dez 03 10:57:58 CET 2021