Das GFGF-Forum
Das Forum der GFGF für Freunde der Funkgeschichte

Startseite » Kommerzielle Geräte » Kommerzielle Geräte » 220 V über "Spannungsgleichhalter" (Erfahrungen mit Spannungsgleichhalter?)
Aw: 220 V über "Spannungsgleichhalter" [Beitrag #17544 ist eine Antwort auf Beitrag #17303] Do., 16 Februar 2023 15:50 Zum vorherigen Beitrag gehen
Tonmann ist gerade offline  Tonmann
Beiträge: 117
Registriert: Oktober 2013
Ort: Borken
Tipp:

Die Spannungskonstanter WS5 und WS6 von Wandel & Goltermann waren sehr beliebt und zuverlässig.

Heute gibt es billige Wechselrichter aus Chinesien, die auf 220V justiert die alten Röhrengeräte versorgen

(konnte TAB V76 Mikrofonvorverstärker auch nur damit betreiben, da ab 230V doppelter Brumm entstand und bei 240V die Röhrengitter durchglühten!)

Inzwischen bin ich Rentner und trennte mich von tonnenweise angesammeltem Equipment.

R.

/Forum/index.php?t=getfile&id=10990&private=0
  • Anhang: Reisetipp.jpg
    (Größe: 93.79KB, 275 mal heruntergeladen)
 
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Vorheriges Thema: Betrieb von Rundfunksendern heute
Nächstes Thema: Funkhorchempfänger b
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Di. Sep. 26 02:02:12 CEST 2023