09:00–15:00 Uhr

19. Amateur-, Rundfunk- und Elektronikbörse AREB in Dresden

Ort:
Technischen Universität Dresden, Zugang Dülferstraße 1

Die 19. Amateurfunk-, Rundfunk- und Elektronikbörse Dresden, welche einmal jährlich in Dresden stattfindet, wird am 8. Oktober 2022 in den Räumlichkeiten der Technischen Universität Dresden, Zugang Dülferstraße 1 von 9 bis 15 Uhr durchgeführt.
Sammler und Händler zeigen und verkaufen alles rund um alte Rundfunkgeräte, Amateurfunkgeräte, Rundfunk- und Funktechnik, Elektronik, Ersatzteile, Literatur, Zubehör sowie Computer. Selbst gebrauchte PCs und Laptops finden hier einen neuen Besitzer! Natürlich können Besucher hier auch ihre „technischen Antiquitäten“ schätzen lassen oder Hilfe und Rat bei technischen Problemen finden.
Auch Fachverlage sind vor Ort vertreten.
Auch zahlreiche Vereine sind mit Stand vertreten.
Infos und Händleranmeldeformular unter www.AREB.de.
 
Vorwahl und Telefonnummer: 035148642443
 
Liebe Händler:
Bitte melden Sie sich zeitnah bis 12. August 2022 an unter www.AREB.de.
 
Bitte beachten Sie auch die jeweiligen Coronaregeln (siehe unter www.flohmarkt-sachsen.de).
 
Ansonsten jeden Sonnabend und erster Sonntag im Monat wieder regelmäßig großer Trödelmarkt in Dresden - Anmeldung ebenfalls unter www.flohmarkt-sachsen.de.
 
PS.
Am 9. Oktober, dem Sonntag nach der AREB, findet ein Riesentrödelmarkt auf der Galopprennbahn Dresden statt - Dresdens größter Trödelmarkt mit ca. 200 Händlern!
 
PPS.
Aufgrund des hohen Aufwandes nehmen wir nur noch Anmeldungen mit vollständiger Bankverbindung entgegen.
Für ausländische Kunden werden wir wieder Sonderregelungen finden.

Voraussichtlich ist es die letzte AREB in den Räumen der TU Dresden. Ab 2023 dürfen das Studentenwerk Dresden bzw. die Universitäten keine Fremdvermietungen mehr durchführungen, zahlreiche Sammlerbörsen und Treffen sind hiervon betroffen. Wir sind um Ersatz bemüht, freuen uns aber auch auf Hinweise von Ihnen bezüglich geeigneter Veranstaltungssäle.

Sollte die AREB auf Grund von Corona abgesagt werden, entstehen Ihnen keine Kosten für Standgebühren. Wir buchen deshalb erst im September die Standgebühren ab.

 


Zurück